Irgendlink i Norge

Gestern ist Irgendlink in Bergen angekommen. Hjertlig velkommen i Norge, kjære Jürgen!


Wir wünschen dir eine schöne Zeit, liebnette Begegnungen, leichtes Radeln und tolle Fotomotive. Das Nordlicht wirst du vermutlich nicht erleben, es leuchtet dir VELKOMMEN! in Rot-Weiss-Blau.

Noch ist es zu früh um Irgendlink, der seit dem 28.03 um die Nordsee radelt, persönlich  in Rot-Weiss-Blau zu präsentieren. Kommt, kommt! Auch R-W-B von SoSo, die fleißige Homebase. Hier drei von Irgendlinks R-W-B-Aufnahmen von unterwegs.

Während wir auf Irgendlinks eigene Eindrücke von Norwegen warten, zeige ich den Künstler nochmal in Cley next the Sea, als er bei Klausbernd Vollmar und den Buchfeen verweilte.

Mit meiner Brille, die lebt nicht mehr.😦 Wie es scheint, ist Irgendlink bereit den Abschied vom Regenwetter, immerhin sein treuer Begleiter die letzten 5 Wochen, zu begießen!🙂
Von frühsommerlich bis hochsommerlich sind die Wettervorhersagen für Irgendlinks Strecke die nächsten Tage, bald kann fröhlich geradelt werden, ohne Regenjacke, die wird an dieser Stelle zum letzten Mal gezeigt. Hurra for det.

Ha en fin-fin tid i Norge!

Hilsen Dina, Siri und Selma und aus Norfolk grüßt Klausbernd

15 thoughts

    • Nein, lieber Steppenhund, das kleine Bild zeigt Queen Elizabeth 2 im Geirangerfjord. Das Postschiff fährt auch in den Fjords rein.

      Pssss….. Ich traue es mir fast nicht zuzugegeben, aber ich bin noch nicht mit dem Postschiff gefahren…. Möchte ich, muss ich – man ist kein “echter Norweger” ohne eine Fahrt mit dem Postschiff auf dem Riksvei Nummer 1. Die schönste Schiffsreise der Welt. Dieses Prädikat bekommt Hurtigruten jedes Jahr von unterschiedliche Reiseunternehmen, Zeitschriften etc.
      Puh, – aber wann soll man fahren? Ist es nicht zu voll, zu…..?

      Letztes Jahr gab es ein Riesenspektakel, “Hurtigruten livestream”. 10 Tage wurde das Schiff nonstop vom NRK begeleitet und im TV ausgestrahlt. Überall wurde das Schiff begrüßt mit Musik und Kinder a la 17.mai, das Zentralbord brach komplett zusammen, die Bestellungen für Reisen mit dem Postschiff verbuchte einen Zuwachs von überall auf
      der Welt.
      Nächstes Jahr ist es bestimmt wieder ruhiger. ??

      Liebe Grüße
      Dina

      Like

  1. hach, hanne-dina, du hast das mal wieder so schön hinbekommen. die bilder im weinladen hast du mir bisher vorenthalten. umso schöner, damit hier überrascht zu werden🙂
    herzlich grüsst die heute faule homebase soso

    Like

  2. Ja, dieser Wein- und Delikatessladen bei uns im kleinen Ort am Meer, well, der spielt in dem Roman “The Rain on My Face” (by Quentin Quatermain) eine wichtige Rolle, in dem übrigens Masterchen Modell einer der Hauptpersonen ist. Und da die Besitzer königlichen Geblüts sind, hat unser berühmtberüchtigter Seeumfahrer hier seine Aufwartung gemacht – ja, nicht dass ihr auf falsche Gedanken kommt, wir saufen nicht (immer) ständig, wie in dem obengenannten Roman beschrieben😉
    Viel Freude in Norwegen wünschen dir, lieber Irgendlink, Siri und Selma, die in der Amundsenstadt munter herumflattern, Grüße auch vom Masterchen und der liiiieben Dina🙂

    Like

    • Ja, “Trolljegeren” habe ich aus Norwegen mitgebracht.:-)
      Die Trolle werden demnächst vorgestellt, Siri und der Master haben an den Text gearbeitet und Selma und ich haben uns tief in die Wälder hineingewagt um die Trolle abzulichten.🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: