The dark side of Blue – Bernd Geisler und Martin Mißfeldt

Zum Abschluss der Serie “Zur dunklen Seite des Blaus” soll nun das Wort zu Wort kommen. Damit sind wir fertig mit Blau.🙂

Bernd Geisler:

Wie die blaue Mauritius eine blaue Rückseite bekam

Die blaue Mauritius erlebte ihr blaues Wunder:
Sie genoss Novalis’ blaue Blume
hoch auf dem Blauen Wunder in Dresden,
blickte von dort in die Blaue Grotte von Capri,
darinnen floss der Blaue Nil.

Dabei aß sie Aal blau, holte sich einen blauen Fleck am Geländer
und machte sich selbst und allen anderen blauen Dunst vor.
Trotzdem erlangte sie nicht das Blaue Band des Ozeans –
es war ihr blauer Montag. Sie bekam einen blauen Brief.

Sie konnte noch so das Blaue vom Himmel lügen,
vom Blauen Eisenhut naschen,
dafür nach dem Blauen Engel schielen,
mit unseren blauen Jungs flirten,
ihnen eine Fahrt ins Blaue versprechen:
Sie lief nur blau an, und zwar auf der Rückseite.

Dazu, frisch eingetroffen aus der Face Office:

Die blaue Mauritius
Kunst Cartoon © Martin Mißfeldt, 2006

Martin Mißfeldt zeigt uns freundlicherweise seine Version von der blauen Mauritius.
Herzlichen Dank dafür und einen lieben Dank an Bernd für das Gedicht!

© Text, Bernd Geisler, 2012.   www.textfuertext.de

18 thoughts

  1. Es sind ja sehr viele interessante blaue Momente bei Dir zusammengetragen worden. Ein rundum gelungenes Projekt. Und der Abschluss stimmt auf alle Fälle fröhlich – nichts mit Blues.
    Liebe Grüße von Elvira

    Like

  2. Was nicht alles so blau ist, Fahrt ins Blaue, Aal Blau, bei mir ist (grau-)blauer Donnerstag …🙂
    Ein amüsanter Text und ein geniales Bild.

    Und nun gibt es eine Blaupause. *mbg*

    Liebe Grüße, Szintilla

    Like

  3. SUPER Bild von diesem Fehldruck der blauen Mauritius, der bei unserer beloved Queen – nee, nicht Frau Blau, sondern der Elisabeth – im Safe liegt. Ja, Queenie Langhals bekommt nicht jeder zu Gesicht. Danke!
    Liiiebe Grüße aus dem sonnigen Garten von
    Selma Buchfee🙂

    Like

    • Eilmeldung aus Rhu Sila:

      “Mea feelpa, mea feelpa!” piiiiiiiiiept es aus dem hintersten Eck im Garten. Das ist meine Schwester Selma, sie ärgert sich gerade dunkelblau über ihren Fehler. Natürlich ist die abgebildete Dame nicht Elizabeth, sondern Victoria. “Maxima feeeeelpa!”
      Iss ja gut, iss ja gut…

      Like

  4. Feiner Text von Bernd Geisler mit einer Überraschungsmarke von Martin Mißfeldt, das ist ein schönes Finale, liebe Dina!

    Grüße an alle aus Longyearbyen
    Per Magnus

    Like

  5. ein amüsantes Ende eines wunderbaren Projekts… danke an Bernd Geisler und wie immer auch an dich liebe Dina, die gelingt hier was😉
    Was? Du bringst Menschen zusammen, die sich sonst vielleicht nie begegnet wären… wunderbar!
    so, nun aber ab ans Backblech, das Tochterhezr wird heute 30!
    sonnig warme Grüße von hier zu euch

    Like

    • Danke schön für deine lieben Worte und von uns allen herzlichen Glückwunsch an deiner Tochter, gratulerer med dagen, sagen wir in Norwegen dazu. Hipp hipp hipp hurra!🙂
      Und was hast du in deiner Bachstube gezaubert?
      Liebe Grüße
      Dina

      Like

    • Tochterherz hat sich einen Kirschstreuselkuchen gewünscht, da habe ich aber auch wirklich ein feines Rezept😉 und nun gehts an den italienischen Nudelsalat, dann flugs duschen und wech… enjoy your day, du Gute
      herzlichst Frau Blau

      Like

  6. Oh, Kirschstreuselkuchen, den hätte ich jetzt auch gern! Gratulation deiner Tochter and many happy returns!
    Übrigens Victoria muss ja so einen langen Hals haben, ganz klar, sie hatte doch das ganze Commonwealth of Nations zu überblicken.
    Ganz liebe Grüße an alle und ein rundum schönes Wochenende
    Klausbernd von der hochsommerlichen Küste Norfolks🙂

    Like

  7. 🙂 das ist ganz herrlich geschrieben und die ganz spezielle Blaue Mauritius dazu🙂 – wirklich ein gelungener Abschluß dieses tollen Projekts, für das ich mal Danke sage🙂

    Viele liebe Grüße und ein enthusiastisches Schwanzwedeln vom Lisa-Monsterchen,
    Ocean

    Like

  8. Hallo Dina,
    als ich blaue Mauritius las, musste ich gleich an meine Zeit zurueck denken, als ich Briefmarken gesammel habe.
    Ich komme erst so ziemlich zum Abschluss dieses “blauen” Projektes dazu, also habe ich nicht so viel davon mitbekommen.
    LG aus dem reichlich warmen Arkansas,
    Karl-Heinz

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: