Blue

Does a better colour than blue exist? The sky choose blue silk for its garment. Who is blue as the sky is the guest of the sun.

Gibt es eine bessere Farbe als Blau? Wählte nicht das Himmelsgewölbe die blaue Seide als ihr Kleid? Wer blau ist wie der Himmel, sitzt bei der Sonne zu Gast

Nizami

 

Blau_AngleseyAbbey

Sorry, but you can’t see us, the chirpy Bookfayries Siri and Selma, when we are flying around in the sky above our garden. Fairies like all mythological creatures of the sky are seen as azure since the middle ages and therefore can’t be spotted in the sky.

Wir können euch kein Bild unserer munteren Buchfeen Siri und Selma bieten, da sie unsichtbar im Himmel über unseren Garten herumflattern. Feen wie alle mythologische Himmelsbewohner werden seit dem Mittelalter als himmelblau angesehen, weswegen man sie im blauen Himmel nicht erkennt.

Lively azure was first used by the Paris School of Painting around 1400. For centuries it was seen as the epitome of the beautiful colour. Also it’s seen as highly erotic colour of the eyes, but in the western cultures only. In the East it is demonised.

In der Malerei wurde das lebendige Himmelblau um 1400 von der Pariser Malschule entdeckt. Es galt über Jahrhunderte als Inbegriff der schönen Farbe. Es gilt als erotischste Augenfarbe der westlichen Kultur, jedoch wird sie im Orient dämonisiert.

Holkham_Blue_Christmas
As our dear Master will talk about all aspects of blue on the German radio station hr1 (14.5., from 8-10h) we will not bore you with more infos. 

Wir wollen uns nicht groß über Blau auslassen, da Masterchen am 14.5. im hr1 (Hörfunk) ausführlich über diesen farbigen Stellvertreter der Finsternis berichten wird (8-10h, “Start am Feiertag”).

Do you know that children up to their second year don’t know the word “blue”? If you don’t you are like Darwin who was certain that his children were colour blind.

Und wisst ihr was? Kinder bis zum zweiten Lebensjahr kennen die Vokabel „blau“ gar nicht. Dies nicht wissend, war Charles Darwin davon überzeugt, dass seine Kinder farbenblind seien.

Don’t get the blues😉 All the best
Jetzt werden wir blau machen. Bis dann
Siri und Selma, die himmelblauen Buchfeen

Here you will find more about colours:
Mehr über Farben von uns:

Blue (Veilchenblau)
Brown, Braun
Green: Green 1, Green 2 (British Greens)
Red, Rot
Yellow, Gelb
Black, Schwarz
Weiss, White
Grey: Grey 1, Grey 2

 

 

 

© text and pictures Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea/Norfolk 2015

 

 

148 thoughts

    • Da hast du wohl recht, liebe Birgit, Blau hat etwas Kaltes; es bildet den Kältepol des Spektrums. Wir assoziieren es auch mit Klarheit.
      Eine kleine Anekdote: Als unser Masterchen im Norden Finnlands lebte, war er all seine roten Wollsocken über und wollte dicke blaue Socken kaufen. Als er diesen Wunsch der Verkäuferin vortrug, wäre er fast eingeliefert worden. Blaue Socken tragen nur Masochisten in der Kälte des Nordens. Und in der Tat senkt Blaues auf der Haut messbar die Körpertemperatur ab; aber das wusste Masterchen damals noch nicht.
      Wir wünschen dir eine feine Woche
      the Fab Four of Cley

      Liked by 3 people

    • Danke – das ist nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr lehrreich! Die Sockengeschichte merke ich mir für meine Mutter: Die strickt leidenschaftlich gerne Socken, ich muss mir jedoch die “temperamentvolleren” Farbtöne immer hart erkämpfen🙂
      Auch Euch eine schöne Woche, viel Freude beim Blaumachen🙂

      Liked by 2 people

  1. Blue velvet….heute werde ich die ganze Zeit meine Knochen im Walzertakt herumschieben und denken, es weihnachtet…..
    Und natürlich schon einmal den Sender von swr3 auf hr1 wechseln!
    Wie im Himmel! Sind blaue Augen eigentlich ein Gendefekt? Ach egal, alles über die Farbe blau werden wir ja bald erfahren….
    Liebste Grüße und danke für den Tipp zur Gestaltung meines Flures…

    Liked by 1 person

    • Hab´s mir nochmal überlegt: Lucia Silvas “Radio Silence” wäre auch nicht schlecht…
      Wisst ihr, ihr in eurem verschlafenen Dorf, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint!

      Like

    • Liebe Pia,
      hier ein paar Infos zu den Blauen Augen, die wir Masterchens Symbollexikon entnahmen:

      „Blaue Augen Himmelsstern
      lieben und pussieren gern“
      Seit ewigen Zeiten werden blaue Augen romantisiert. Blauäugige Menschen waren begehrt, und selbst die Engel wurden mit großen blauen Augen gemalt. Die Himmelsweite spiegelt sich im blauen Auge wider.
      In kitschigen, entglittenen Darstellungen wird ein glänzender Stern ins Auge der Begehrtesten gesetzt – blaue Augen: Himmelsstern.
      Die leuchtend blauen Augen von Simonetta Vespucci, des Modells des Malers Botticelli (1445-1510), galten als das Non-Plus-Ultra der Attraktivität und das Ziel aller Mädchen. In der Neuzeit waren es die edelsteinblauen Augen von Jeanne Hebuterne, des Modells und der Frau Amedeo Mondiglianis (1884-1920). Es passt in das Bild, dass Modepuppen (besonders in den USA) seit den sechziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts meist aus kobaltblaue Augen den Betrachter anstarren.
      Die Attraktivität und das Engelhafte der blauen Augen ist allerdings an unsere Kultur gebunden. Im Islam besitzt der Teufel blaue Augen. Die blauen Augen sind das Dämonische, von dem der böse Blick abstammt. Jedoch schützt nach dem homöopathischen Prinzip die blaue Farbe auch gegen diesen bösen Blick. Die Araber sehen grundsätzlich in blauen Augen ein böses Zeichen. Von den Hindus werden gar die blauen Augen der Europäer als Missbildung empfunden und als „Katzenaugen“ beschrieben, weil Siamkatzen blaugepunktete Augen besitzen. Vor Blauäugigen hat man sich in acht zu nehmen, meint der Volksglauben nicht nur in Indien.
      Auch unsere Kultur kennt die dämonischen blauen Augen: In der Magie und im Volksglauben des Nordens sagt man, dass Männer, die mit Wasserwesen schlafen, Kinder mit leuchtend oder wasserblauen Augen zeugen. Bisweilen ist zu lesen, dass das gesamte Geschlecht der Blauäugigen aus der Verbindung von Nixen und Menschenmännern stammt. Da sie dem Wasser so verbunden sind, werden sie als gefühlvoll und sensibel gedacht. Das Magische der blauen Augen wird eindrucksvoll in dem Film „Dune“ (Kultfilm von David Lynch, 1984) nach dem gleichnamigen Roman von Frank Herbert in Szene gesetzt. Dort sind es die Guten, die vollständig blaue Augen besitzen, mit denen sie die Bösen bekämpfen. Damit wird die Ansicht des bösen blauäugigen Blicks im Islam in das Gegenteil verkehrt.
      (copyright Kb. Vollmar)
      Alles klar?
      Ganz liebe Grüße
      die munteren Buchfeen aus Cley🙂🙂

      Liked by 1 person

    • Aja, ok. verstehe, das könnte natürlich sein Nixen und Menschenmänner…also ich habe jetzt nochmal nachgeschaut in “Faszination Sternenhimmel” Aquarius, da sind auf S. 128 verschiedene Abb. vom Helixnebel, je nach Wellenlänge sind die Farben verschieden um Temperaturunterschiede zu verdeutlichen. Ein tolles Buch!
      Emel, die kleine Tochter des Dönermannes, hat blonde Locken und blaue Augen, aber Emel reimt sich ja auch auf Engel…
      Liebe Grüße zurück und vielen Dank für die Infos! Habe mich schon gewundert, warum diese Schutzaugen der Türken blaue Kugeln sind….

      Liked by 1 person

    • Die Augenfarbe ist genetisch bedingt und Menschen europäischer Abstammung haben als Grundfarbe meist blaue Augen. Diese Farbe kommt zustande, weil das Stroma der Iris unpigmentiert ist. Die Inuit und andere nordischen Völker haben übrigens fast immer blaue Augen.
      Masterchen und Dina stammen also von Nixen und Nordmännern ab, das ist doch klar, und wir Feen sowieso🙂🙂
      Liebe Grüße
      Siri und Selma und der Rest der Gang

      Liked by 2 people

    • Hi, dear Sue,
      the blue eyes are demonised but except the colour of the eyes blue is seen very positive in the East. It helps against the evil eye and as the islamic culture is bound to deserts the blue as the colour of the water is seen as positive and used quite often in mosques.
      Have a happy day and thanks
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Wow, dear Pete, you made our dear Dina very, very proud🙂 Thank you very much.
      Love from Cley next the Sea xxxx to you and Ollie (we have a dog here as a guest as well)
      the Fab Four

      Liked by 1 person

  2. It’s a pity we can’t listen to your interview in Norway, Klausbernd! Or maybe we can, on the internet?
    I love your blue photos, Dina!❤
    Ha en fin ny uke!
    Klem, Hjerter

    Liked by 2 people

  3. Fab Four of Cley ___
    Who could possibly have the blues on one of your posts? For one thing, the pictures are miraculous! Klausbernd, I do hope your radio broadcast went well!
    GP Cox

    Liked by 2 people

    • Dear GP Cox,
      thank you very much🙂
      We already recorded this programme on blue last Friday (but it will be broadcasted next Thursday). Thanks, it went very well as the interviewer was quite informed and asked the “right” questions.
      With warm greetings from the North Sea
      the Fab Four of Cley

      Liked by 2 people

    • Dear Kat
      a sophisticated discussion took place in the middle ages why one cannot see angels and similar mythological beings. One of the answers was, because their colour is this of the sky. Clever, isn’t it?! These were those classic teleological arguments the theologicans of this time liked.
      Thanks and have a happy evening
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Good evening, dear John
      thank you very much! Well, we hope that a lot of listeners will like our dear Master’s long interview. We keep our fingers crossed.
      Great that you like Dina’s picture🙂 we are very proud of our dear Dina!
      Warm greetings from sunny North Norfolk
      Siri and Selma
      and from rest of the gang as well

      Like

    • Dear Anneli
      you could see green as a shade of blue or the other weay round, there exist many shades of blue you can see as shades of green as well. F.e. the same Turquoise is seen as a blue or as green depending on the culture you belong.
      Exactly blue and green dominating the nature of our planet.
      Love and thanks
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  4. Dina, your beautiful photos make me go almost blue with envy!😉
    Yes, auf Svalbard we go blue with envy, it’s very special, I know.
    All the best for your “Into the Blue” – interview on the radio, Klausbernd. We’ll listen!🙂
    Klem til dere fire, Per Magnus

    Liked by 1 person

    • Thank you very much for liking Dina’s blue pictures, dear Per Magnus🙂
      It’s funny envy is associated with yellow in Germany, we just read with green in the US, with black in Russia, and now we know with blue on Svalbard. Here you see, the perception of colour depends on the culture you belong. – By the way is this association of blue and envy only typical for Svalbard or for all of Norway or for all those peoples living in the high Arctic?
      We hope you will listen online: http://www.hr-online.de/website/radio/home/. Have fun!
      With lots of love from the North Sea coast
      Siri and Selma and the rest of the family
      🙂🙂🙂🙂

      Like

  5. Ich danke Euch fuer die schoenen blauen Aufnahmen, besonders schoen ist das blaue Weihnachtsbild. Blau ist meine Lieblingsfarbe. Danke Euch fuer den interessanten Beitrag und wuensche Euch eine schoene Woche! Hugs! Veraiconica

    Liked by 2 people

    • Guten Afternoon, liebe Veronica
      Danke dir, dass dir unser bb – der Blaublog – gut gefiel. Die Posts zu den Farben zu entwerfen, bereiten uns allen stets viel Freude🙂
      Auch dir eine rundum schöne Woche.
      HUGS
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  6. Liebe Klausbernd,
    da freue ich mich, dich Donnerstag im Radio zu hören. Ich hoffe, ich schaffe es noch, denn ich muß zur Konfirmation. Meinst du, die Sendung wird auch in der Mediathek gespeichert? Das wäre schön!
    Blau mag ich, aber ich bin eher der rot / Orange Typ.
    Liebe Grüße an euch alle vier aus Berlin von Susanne

    Liked by 2 people

    • Guten Abend, liebe Susanne
      hmmm, ich habe keine Ahnung, ob diese Sendung in der Mediathek gespeichert wird, aber ich hoffe doch. Falls nicht, werde ich hier Ende der Woche noch einen Link zu einer mp3-Datei der Sendung bringen.
      Ich bin so ein typischer blonder Blau-Typ, der Blau auch mag. Dennoch lernte ich vor Jahren eine Jazz-Musikerin kennen, die nur Orange trug und sich mit dieser Farbe umgab. Zunächst fand ich es gewöhnungsbedürftig, aber ich gewöhnte mich erstaunlich schnell daran.
      Liebe Grüße von uns 4 aus Cley
      🙂🙂🙂🙂

      Liked by 1 person

    • Guten Morgen, lieber Klausbernd,
      über den Link zur mp3-Datei freue ich mich.
      Es ist merkwürdig, so wie es dir mit Orange geht, so geht es mir mit Blau. Ich mag die Erdtöne und die Wasser/Himmeltöne empfinde ich als kalt!
      Einen schönen sonnigen Tag euch zwei auf der Erde und den zwei Feen im blauen Firnament sendet Susanne

      Liked by 2 people

    • Liebe Susanne,
      ich hoffe, dass ich die Sendung nächste Woche als mp3-Datei bekomme. Fernsehsender sind so das Unzuverlässigste, was ich in meinem Arbeitsleben erlebt habe. Aber ich tue mein Bestes mit der Hilfe meiner kleinen Helferleins.
      Hast du auch solch feines Wetter? Bei uns ist seit Tagen der Sommer ausgebrochen und Sirilein und Selmachen flattern schon in ihren bunten Sommerkleidchen umher.
      Ganz liebe Grüße nach Berlin
      the Fab Four of Cley

      Like

  7. Blue is my favourite colour. It can be bold and bright or soft and soothing. It can be warm (think of a summer sky) or cold (think of ice). And when the Bookfayries wear their colourful summer dresses I’m sure we will see them against the sky! Have a lovely warm week fab four + guest puppy xx

    Liked by 2 people

    • Hey Jude,
      thanks for commenting🙂
      Actually our beloved Bookfayries only wear azur like the sky when they want to hide. They very much like a light blue and, as you guessed, their colourful summer dresses. It’s quite summery here right now and time for them to get these summer dresses out.
      The guest puppy will leave us tomorrow and now our pheasants have their tiny chicks escorting them through the garden. Sooo sweet!🙂
      Lots of love from Cley and a lovely warm week to you as well xxx
      The Fab Four

      Liked by 1 person

  8. blau, indigo blau…was für eine göttliche farbe, für mich die der intuition, der inspiration!!
    sogar der abendrot ist, anscheinend, auf dem mars abendblau.
    ich wünsche einen wunderschönen blauen montag, wie die färber ihn früher auch hatten…lieber blau machen als blau sein😉

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebe Sirpa,
      blau ist wirklich die klassisch göttliche Farbe. Die Himmelsgöttin Maria nimmt die Menschen unter ihren blauen Schutzmantel, wie es seit der Renaissance dargestellt wird. Alle himmlischen Kräfte werden traditionell in Blau oder zumindest mit blauen Accessoires dargestellt. Das geht auf altjüdische Traditionen zurück. Hebräische Priester mussten nach dem biblischen Buch Exodus (28, 5-35) ein blaues Gewand tragen. Dieses Gewand des Priesters sollte ihn und seine Gemeinde an den Verkehr mit dem Himmel und die Himmelsnähe erinnern. Dazu kommt, dass die Farbe Blau in der Kabbala als Farbe der Gnade betrachtet wird. Diese Symbolik wandelt sich jedoch im Lauf der Geschichte. Heute wird im jüdisch-christlichen Bereich Blau eher mit Reinheit, Gerechtigkeit, Gottes Klarheit verbunden, was auf die Standardisierung der Farbsymbolik in der Kirche durch Papst Pius V. im 16. Jh. zurückgeht. Nach dieser dogmatischen Farbauffassung sollten Männer kein Blau tragen – eine Vorschrift, die sich nie durchsetzte.
      Auf uns wirkt Blau auch inspirierend, da es ja nach innen führt, dort wo die Quelle der Inspiration liegt. Kennst du dieses hochromantische Romanfragment “Heinrich von Ofterdingen” von Novalis? Es fängt gleich damit an, wie Heinrich von der Sehnsucht inspiriert wird. Es ist die Anima, die Personifizierung der Intuition, die ihm in der blauen Traum-Blume (als Tochter des Zauberers Klingsor) erscheint.
      Und stell dir vor, wir machen heute wirklich blau, denn wir bekommen heute Abend Gäste und nun rate mal, woher eine der Frauen kommt? Ja, es ist Marketta aus Finnland, die allerdings hier schon so lange wie wir wohnt und die übrigens große Birdwatcherin ist. Ob wir heute Abend blau ins Bett gehen, wer weiß?
      Ganz liebe Grüße dir xxx
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Dear Jo,
      thank you very much for your kind words🙂
      Selma just showed us in the net “Jude Blue Stones” – wow! Thanks for making us aware. But Siri thinks you mean the blue stones at the Cornish coast which Jude mentioned in her very intersting blog about the geology of Cornwall. And the maybe most famous blue stones (dolorites) are the menhirs of Stonehenge. Oh dear, so many blue stones!
      Have a happy week
      the Fab Four of Cley

      Like

  9. Nice post, and I share you love for the blue ! I love the blue night in the arctic circle but I also love the vibrant blue of the sea. Blue eyes, bluebells… Blue is fabulous, mystic and vibrant at the same time.

    Liked by 1 person

  10. Lieber Klausbernd, liebe Dina,
    mal wieder, wie immer, ein hochinteressanter Beitrag, garnier mit wunderbare Fotos. 🙂
    Liebe Gruesze, auch an die “unsichtbar blauen” Flatterwesen, aus einem eher grauen Fredericksburg,
    Pit & Mary

    Liked by 2 people

    • Hi, lieber Pit,
      ganz liebe Grüße von uns zurück nach Fredericksburg. Hier ist es warm, 20 Grad, es scheint die Sonne und ein leichter Wind weht.
      Siri und Selma spielen Verstecken im blauen Himmel und bereiten uns auf Besuch heute Abend vor. Da geht’s ganz international zu: 6 Leute aus 4 verschiedenen Nationen (fast wie beim internationalen Frühschoppen)😉
      Dann mach’s mal gut und wir wünschen dir wieder Sonnenschein
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Hallo Klausbernd,
      Hier ist es deutlich kuehler geworden: nur 19 Grad heute. Und wir sollen auch Regen bekommen. Starken sogar. Aber das kuendigen sie schon seit ein paar Tagen an und verschieben es dann immer wieder. Na ja, in anderen Ecken von Texas hat es schon geschuettet – nur eben nicht bei uns.
      Habt’s fein,
      Pit

      Like

    • Oh dear, lieber Pit, wir haben jetzt auch Probleme mit unserem großen Eukalyptus. Er wächst zu schnell und hat wohl ein Wurzelproblem, so dass er Gefahr läuft, beim Sturm umgeworfen zu werden. Wir müssen uns jetzt mal erst beraten lassen, was da zu machen ist.
      Alles Gute für eure Bäume, liebe Grüße vom nun hochsommerlichen Cley
      Klausbernd

      Liked by 1 person

    • Hallo Klausbernd,
      wie woll ich sagen? “Wer einen Garten hat, hat auch Sorgen”? Oder lieber, wenn ich daran denke, dass wir, wie Sarah zu meinem Blogartikel ueber die neuen Bäume [http://tinyurl.com/ntjc69c] kommentiert hat, sozusagen für die Zukunft gepflanzt haben, “Wer einen Garten hat, hat auch ein Morgen”? 🙂
      Wir – genauso wie Ihr – genießen jedenfalls unseren Garten, mag er auch noch so viel Arbeit bereiten und, leider, manchmal auch für Verdruss sorgen.
      Liebe Grüße, und weiterhin “happy gardening”,
      Pit & Mary
      P.S.: Und viel Glück mit dem Eukalyptusbaum. Toi, toi, toi!

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit, liebe Mary,
      habt ganz, ganz herzlichen Dank für eure liebe Postkarte mit der runden blauen Briefmarke.
      Wir haben uns sehr gefreut🙂 Siri und Selma gaben ihr gleich einen Ehrenplatz.
      Liebe Grüße an euch beide, habt’s fein
      the Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Hallo Ihr Lieben,
      gern geschehen, was die Postkarte angeht. Die ist aber schnell angekommen. Als wir in dem anderen “kleinen Dorf am großen Meer” [eigentlich müsste ich schreiben, “in der (anderen) kleinen Stadt am großen Golf”] waren, haben wir natürlich an Euch gedacht. Wie könnte es auch anders sein. Und wir wollten Euch zeigen, wie schön die texanische Golfküste, hier Mustang Island [http://www.mustangislandtexas.org/] sein kann. Wenn man nur ein wenig fährt, kann es richtig einsam werden. San Jose Island [das nächste nach Mustang Island in nordöstlicher Richtung] wird z.B. nur von einer kleinen Personenfähre bedient, die meiner Schätzung nach maximal 25 bis 30 Personen fassen dürfte. Da ist dann Campen gefragt. Und ich habe auf der Fähre noch nicht einmal ein Rad gesehen. Wir mögen die Golfküste jedenfalls.
      Wir hatten übrigens Glück: Freunde hatten uns eingeladen und wir konnten kostenlos in ihrem Apartment wohnen. 🙂 Direkt am Strand. Na ja: kein Sand, sondern Betonmauer. Aber trotzdem: die Wellen waren da und haben uns in den Schlaf gelullt. 🙂
      Liebe Grüße aus Fredericksburg, wo es im Augenblick – hochwillkommen – regnet,
      Pit & Mary

      Like

    • Das hätte ich ja nicht gedacht, dass es an der Golfküste einsam und idyllisch sein kann. Wirkt sehr toll und direkt am Meer 🌊🌊🌊🌊🌊🌊 zu wohnen, das ist schon prima.
      Wir benötigen hier auch mal wieder Regen, obwohl es die Tage regnete, aber nach Blümchenpflanzen und Gartenarbeit sind unsere Wasservorräte schon wieder erschöpft.
      Ganz liebe 💖💞 Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Lieber Pit,
      der Satz gefällt uns “wer einen Garten hat, hat auch ein Morgen.
      Wir hoffen sehr, dass unser Eukalyptus nicht amputiert werden muss. Dank für die guten Wünsche. Siri und Selma probieren Feenmagie, may it help!
      Ganz liebe Grüße an dich und Mary
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Yes, the Tuareg warriors as well as the women. They wear blue in their clothes and on their skin, both with tattoos and powder. The holy man, al-Azraq, is referred to as the “Blue Man”. The blue of the sky is mentioned quite often too, its cool, clean air contrasting to the torment of the Desert’s sand and heat.

      The novel utilizes a dual narrative, one in the past, one in the present. Le Clezio adorns specific characters in the book’s modern narrative with surrealistic blue eyes, I would guess to echo the lost heritage of the earlier narrative while binding the story together.

      Liked by 2 people

    • Tatsache. Jetzt habe ich wirklich deine Stimme zum Blog. Wie wunderbar🙂 War toll, dir zu lauschen! Du hattest ja eine Menge toller Geschichten zu erzählen. Blauer Reiter, na klar! Glückwunsch! Ein toller Auftritt im öffentlich rechtlichen Rundfunk! Viel Spass am Meer und Grüße aus dem Wald. Andreas

      Like

    • Guten Abend, lieber Andreas,
      so eine Schande, aber ich habe selbst die fertige Sendung noch gar nicht hören können.
      Das freut mich, dass sie dir gefallen hat 😄 Falls es dich interessiert, in der Mediathek des hr1 findest du eine weitere Farb-Sendung, die ich voriges Jahr zu Grün machte.
      Liebe Grüße aus Cley, wo heute kein Feiertag ist
      Klausbernd 🚶

      Like

  11. I started thinking of the song by Madrugada – “Strange Colour Blue” when I saw this post!
    You should visit “The Blue Town” Sortland – Vesterålen!
    Awesome photos, Hanne!

    Liked by 2 people

    • Good afternoon, dear Hans,
      Sortland – Vesterålen: Saabye Christensen comes from there, doesn’t he?
      When we were wondering why the blue city, Dina told us that a lot of houses are painted blue there.
      Thanks for liking Dina’s photos
      the Fab Four of Cley

      Like

  12. Ich kann euch sagen, bei Angelesey Abbey hat sich google ganz schön gesperrt, was da alles heraus gekommen ist bei der Suche, Angelsee Ebay…lauter Blödsinn…
    Dort haben sie also solche Silvertrees, muss ich mal hin! Musik: Two Silver Trees, Calexico
    Morgen ist ja Christi Himmelfahrt, Radio anschalten nicht vergessen! Kurz zu bedenken wäre der Fleece-Pulli dieses Engelwesens am Baum, ist nicht gut für die Umwelt, Kunststofffasern im Abwasser….an unserem ökologischen Fingerprint arbeiten wir weiter, verdammt schwer!
    Herzliche Grüße und atemloses Staunen über die schönen Bilder liebe Hanne!

    Liked by 2 people

    • Vielen herzlichen Dank, liebe Pia. Da hat sich unsere liebe Hanne-Dina sehr gefreut🙂
      Dass Fleece-Kleidung umweltunverträglich ist, wussten wir gar nicht. Wir müssen zugeben, wir tragen gerne Fleece-Klamotten, oh dear …
      Liebe Grüße vom hochsommerlichen Cley
      the Fab Four

      Like

    • Ja, ganz, ganz herzlichen Dank, liebe Pia. Ich habe mich wirklich sehr gefreut über deinem lieben Kommentar!🙂

      Schau mal, wie Ballerina und Hund gemeinsam tanzen:

      Liebe Grüße, Dina Xx

      Like

    • Liebe Hanne, ich bin sehr beeindruckt, welche Symbiose, gerade war ich ganz in deiner Bonner Nähe, ja, und manchmal ging mir dieses Unicorn-Lied durch den Schädel, und wie!!
      Ganz vielen, tausendfachherzlichen Dank dir!
      Jetzt muss ich erst mal in die Badewanne, mit gaaaaaaaanz vielen Kerzen.
      Schalt das Licht an, in deinem Herzen dann, findest du den Weg, weißt wohin es geht……
      Alles Liebe von Pia

      Liked by 1 person

  13. Wunderschöne Bilder, Dina. Morgen werde ich ganz sicher das Radio einschalten, ich freue mich auf das Interview!🙂
    Liebe Grüße aus Frankfurt,
    Jürgen

    Liked by 1 person

  14. My favorite color indeed ~ as it can be soothing and soft and under such a sky great to kick-back and enjoy the small, finer things of life… Then there is that boldness of blue that really captures my spirit, the blue-hour of dawn and dusk when I feel more alive than ever. Your shots are of the latter, brilliantly bold and full of mystery and life. Cheers!

    Liked by 2 people

    • Dear Dalo,
      for every German blue is connected with longing and desire. That’s because Novalis’ (Friedrich von Hardenberg) novel “Heinrich von Ofterdingen”. It’s romantic as romantic can be. In the first paragraph you read of a dream in which the symbol of the blue flower is prominent. In this flower the protagonist sees a beautiful girl and then the quest for this girl is beginning. In Jungian terms she is a typical anima-projection.
      That’s more the heavy blue, Siri and Selma rather prefer the light blue of the sky.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Dear Meg
      Blue was seen as the colour of the soul and the feelings (red > body, yellow > spirit) and therefore blessings are blue.
      Thank you 😄💐
      Lots of love 💞💖
      The Fab Four of Cley 💃👭🚶

      Liked by 2 people

  15. Blau ist auch die Farbe von Nacht und Eis. So wurde auch Nansens Hauptwerk “Farthest North” ins Deutsche mit “In Nacht und Eis” übersetzt. Als Blog, der dem Norden verpflichtet ist, möchten wir euch daran erinnern, dass gestern Nansens Geburtstag war.

    Liebe Grüße und happy birthday Nansen
    The Fab Four of Cley

    Like

  16. Liebe Fab Four,

    da habt Ihr mich aber mal sehr direkt getroffen, dieses Blau ist in diesen phantasieanregenden Bildern ist phantastisch. Das Blau überhaupt und Euer Post natürlich im Besonderen. Die Frage hat nicht schon immer sehr fasziniert und in dem Zusammenhang fällt mir mal wieder das wunderbare, von Angelika Overath und Angelika Lochmann 1988 im Greno-Verlag (selig) herausgegebene Buch “Das blaue Buch. Lesarten einer Farbe.” http://www.bookcrossing.com/journal/5748439/ .
    Das ist eine Reise in die Poetik einer Farbe (Blau ist DIE Farbe der Poesie, sach ich mal ganz ungeschützt) und es ist immer noch eines meiner Lieblingsbücher. Das Buch finde ich auch deshalb immer noch grossartig, weil neben dem Inhalt auch das Buch an sich ein Kunstwerk ist.
    Wie auch immer, ganz herzlichen Dank für diesen Post und liebe Grüsse vom Blauen Klaus, äh, nein, von Kai

    Liked by 1 person

    • Guten Tag, lieber Kai,
      ja, da wunderst du dich, wir besitzen dieses Buch in unserer Bibliothek und hüten es wie unseren Augapfel. Wir bekamen damals viele der Kunstwerke des Buchdrucks von Franz Greno von unserem Verleger geschenkt, da wir Sammler schöner Bücher sind.
      Danke, dass du auf dieses Buch aufmerksam gemacht hast. Was ist eigentlich aus Franz Greno geworden, nachdem er 2004 letztendlich seinen Verlag aufgab? Eins seiner Kinder führt wohl die gleichnamige Buchhandlung in Nördlingen.
      Liebe Grüße von der Küste Nord Norfolks
      die grandiosen Vier aus Cley

      Liked by 1 person

    • Das kann ich dir leider nicht sagen, aber in der Juli-Ausgabe der Zeitschrift “Zeitzeichen”, sowohl in der Druckausgabe als auch in der online-Ausgabe unter http://www.zeitzeichen.net, findest du einen längeren Artikel von mir über das, was Blau kommuniziert.
      Frohes Wochenende
      Klausbernd🙂

      Like

  17. Oh, your blues are just gorgeously blue! And the photo of the little girl is marvellous. Although blue is wonderful, green is still my colour. I guess because there are so many warm nuances of it.

    Liked by 1 person

    • Dear Leya,
      we are fans of blue but we like green too.
      Dina met this girl by chance and she and her mother didn’t mind that she took this photograph. It looks quite professional, like a model, doesn’t it? The expression couldn’t be better.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley

      Like

  18. Blaue Feen am blauen Sommerhimmel – der Gedanke stimmt mich froh! Traurig hingegen, dass ich Klausbernd am 14. Mai im Radio verpasst habe. Das habe ich nun davon, dass ich wochenlang hinterherhinke mit Beitraglesen. Aber ich war leider beruflich verhindert, doch es wird ja hoffentlich nicht das letztemal gewesen sein, dass sich diese oder eine andere Gelegenhiet bietet.
    Herzliche Grüße von
    Eva

    Liked by 3 people

    • Hallihallo, liebe Eva,
      jetzt wunderst du dich sicher, aber stell dir vor, unser liebes Masterchen sprach gestern Nachmittag im rbb über Sexualität in Fantasie und Traum (ab 16:45h). Wir haben in Norwegen gaaaanz andächtig gelauscht und uns schief gelacht.
      Ja, dieses Blau ist toll, zum Versinken. Wir können Novalis gut verstehen, dass er Heinrich von Ofterdingen dem Blau verfallen ließ.
      Schönen Urlaub dir, strahlend blauer Himmel und tiefblaue Ostsee
      wüschen dir
      die munteren Buchfeen Siri und Selma
      🙂🙂

      Like

    • Never mind, liebe Eva,
      obwohl wir Fab Four eine gewisse Arbeitsteilung haben, hinken selbst wir hinterher und kommen bisweilen gar nicht mit dem Bloggen nach. Es soll ja auch ein Leben jenseits des Bloggens geben😉
      Habe auf jeden Fall ganz lieben Dank für deinen Kommentar🙂
      Viele liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
      Klausbernd

      Like

    • Heheh, thank you so much for your lovely comment, Don!🙂
      Greetings to Dublin, one of our favourite cities❤
      The Fab Four of Cley x

      Like

  19. Pingback: On Seeing | The World according to Dina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: