Cornflower Kornblume

We didn’t believe it but the cornflower is Germany’s national flower. Although not that long ago it was seen as a horrible weed, which was fought that fiercely that it is nearly extinct today. Therefore it’s a protected flower, which we, the Fab Four as gardeners close to nature, want to save not only because we love that blue so much. For us the cornflower is the blue flower of romance and indeed Novalis was quite often pictured in front of a cornflower (Novalis coined the expression “the blue flower of romance” in his novel “Heinrich von Ofterdingen”).

Ihr glaubt es kaum, die Kornblume ist die Nationalblume Deutschlands. Früher galt sie freilich als Unkraut und wurde so erfolgreich bekämpft, dass sie heute fast ausgestorben ist. Deswegen steht sie inzwischen unter Naturschutz und wir, The Fab Four als naturverbundenden Gärtner, haben uns der blauen Blume angenommen, um ihr beim Überleben zu helfen und weil wir ihr Blau lieben. Für uns ist sie diese berühmte blaue Blume der Romantik. Und in der Tat wurde Novalis nicht selten vor einer Kornblume abgebildet.

Kornblume7

It’s dead easy to grow cornflowers in your garden. They are wildflowers seeding themselves, which are best sown with other wildflowers if you like. We prefer the classic dark blue cornflowers with red poppies. You mixe some compost in your soil and sow when there isn’t any more danger of frost and give it a good sip of water. In about six to seven weeks you see your flowers growing and they can grow up to three feet.

Wollt Ihr in Eurem Garten Kornblumen wachsen lassen? Das ist kinderleicht, weil Kornblumen sich selbst aussäende Wildblumen sind. Am besten lassen sie sich anbauen, wenn Ihr die Samen direkt in ein Wildblumenbeet zusammen mit anderen farbigen Wildblumen aussät. Wir finden es am schönsten mit Klatschmohn. Ihr sät, wenn es frostfrei ist, gebt etwas Kompost ins Beet und gießt gründlich. Nach spätestens sieben Wochen könnt Ihr die Kornblumen wachsen sehen. Sie können bis zu einem Meter hoch wachsen.

It’s important to listen to this German hit of 1937 while sowing:
Wichtig ist, beim Säen diesen Schlager von 1937 zu hören:

Kornblume2a

Cornflowers among poppies where growing in abundance at every edge of the fields when our dear Master was a child. They didn’t find any attention as a weed but not so in mythology. It’s told that when Queen Louise of Prussia was fleeing Berlin from Napoleon’s troups she was hiding in a field keeping her children quiet by make them braiding cornflower wreaths. One of he children was the later Kaiser Wilhelm I, who so started his career with cornflowers.    

Als Masterchen ein Kind war, wuchsen die Kornblumen neben rotem Mohn überall am Wegesrand. Als Unkraut fanden sie in Natur wenig Beachtung, allerdings nicht so im Mythos. Da erzählt man sich, als Königin Louise von Preußen vor Napoleon aus Berlin floh, dass sie sich in einem Maisfeld versteckte und ihre Kinder mit dem Flechten von Kornblumenkränzen beschäftigte. Eins dieser Kinder war der spätere Kaiser Wilhelm I, der so seine Karriere mit den Kornblumen begann.

Kornblume3a

Our beloved Master complained that the cornflower is quite connected with German nationalism. But we countered with the long history of this flower. With our dear dear Dina’s help we Bookfayries found out that the Greek name of this blue flower, Centaura cyanus, is based on two old greek mythologies. This means mysteriously “blue centaur”, meaning Chiron, a mythological beast half human and half horse. He was as wise as we Bookfayries are and specalised on herbs. Chiron used cornflowers to heal his wound he got by accident from Heracles’ embittered arrow. Besides he used the cornflower against the poison of the scorpion’s sting.

Masterchen bemäkelte, die Kornblume sei mit deutschem Nationalismus verbunden. Da hielten wir ihn jedoch die lange Geschichte dieser blauen Blume entgegen. Mit Dinas Hilfe fanden wir emsigen Buchfeen nämlich heraus, dass der griechische Name dieser Pflanze, Centaura cyanus, von zwei griechischen Mythen stammt. Er bedeutet zunächst etwas rätselhaft “blauer Zentaur”. Damit ist der Zentaur Chiron gemeint, dieses mythische Biest, mit halb menschlicher Gestalt und halb Pferd.   Chiron war ein Kluger, so wie wir Buchfeen, der auf Heilkräuter spezialisiert war. Er nutzte Kornblumen, um bei sich eine Wunde zu heilen, die ihm Herakles aus Versehen mit einem vergifteten Pfeil zugefügt hatte. Außerdem nutzte er die Kornblume als Gegengift gegen Skorpiongift.

F_Hebbel

So much about Centaura. The second part of the name refers to Cyanus a beautiful Greek lad. His favourite colour was blue, what’s not unusual, but he wore blue garmets only and decorated himself with cornflowers. When the goddes Flora found him dead in a field she convered him compassionately into a cornflower. So it’s told in ancient Greek tales and the Russians are telling a similar legend. So this must be true, we Bookfayries suppose.    

Soweit zu Centaura, der zweite Teil des Pflanzennamens bezieht sich auf Cyanus, einen wunderschönen griechischen Jüngling. Wie unter Europäern üblich war seine Lieblingsfarbe Blau. Deswegen liebte er es, sich mit Kornblumen zu schmücken und blaue Kleidung zu tragen. Als die Göttin Flora ihn tot in einem Feld fand, verwandelte sie ihn aus Mitleid in eine Kornblume.
So erzählten es die alten Griechen, in Russland kursiert eine ähnliche Legende über die Herkunft der Kornblumen, also muss da doch etwas dran sein, meinen wir Buchfeen.

In England cornflowers are called “bachelor’s buttons” as they are able to survive for long without water and light when cut.

Im Englischen werden Kornblumen übrigens auch „bachelor’s buttons“ genannt, da sie nach dem Pflücken für längere Zeit ohne Wasser und Sonnenlicht überleben können.

SiriSelma_Kornblume01

Cheers for now, we start drinking wine to celebrate the longest days this year and in the end we feel blue like the cornflowers as in the German song above
Tschüß, nun trinken wir weiter Wein, um den längsten Tag des Jahres zu feiern, dann sind am Ende auch wir kornblumenblau

Happy Midsummer – well, we are bit too late but we had computer trouble, sorry
Frohe Sonnenwende
The Fab Four of Cley

 

© text and pictures by H. Siebers & Kb. Vollmar, Cley next the Sea 2015

186 thoughts

  1. A lovely post as always and so full of information about the, I now realise, not so humble cornflower. As a lover of blue also, this plant has a special place in my garden also. Have a fabulous fab four week in sunny Cley!🙂

    Liked by 2 people

    • Good afternoon, dear Chillbrook,
      we love this cornflower blue as well. It’s a colour made by the flower faeries to draw you into the world of the wonders of nature.
      We wish you a fab week as well and thank you🙂
      The Fabulous Four of Cley

      Like

  2. Come on: Kornblumenblau, was ist das denn für ein grauenvoller Ohrwurm. da nehme ich doch lieber Edelweiß! The Sound of Music…..
    Wenn ich fertig mit Lachen bin, lese ich diesen Artikel…großartig! Ich bekomme Schmerzen, mein Bauch, mein Kopf…uuuuuuuuuhhhhhhhhh……

    Liked by 1 person

    • Sitze in der Küche, höre das Kornblumenblau, Josi kommt nach Hause……sie hatte Wandertag mit der Schule, es schiffte wie aus Kübeln, so gingen sie mit den Lehrern in ein Weingut…sie ist total bedödelt, eben haben wir einmal kurz unterm Tisch gelegen vor lachen………
      Selma und Siri sehen einfach gnadenlos schön aus in diesen Blumenkleidchen!

      Like

    • Liebe Pia,
      obwohl das Lied ja vor meiner Zeit in war, wird es bei mir sogleich beim Stochwort “Kornblume” abgerufen.
      Lots of love
      Klausbernd
      Greetings from the rest of the gang

      Like

    • Also Chiron heißt Hand, es gibt gerade viele Handverletzungen oder fällt das dann nur besonders ins Auge, wenn man es beachtet?…
      Habe mein inneres Samveda befragt und das Liedchen doch für gut befunden, immer schön singen beim Aussehen, dann wachsen diese herrlich-leuchtenden Blümchen ganz bestimmt viel prächtiger!
      Dann haben wir es also in Händen, ob es schön bunt wird auf den Feldern. Immer schön Spreu vom Weizen teilen und die Ernte einfahren und die Blumen blühen lassen, lauter so Quatsch fällt mir ein. Scheinbar haben diese Blümchen betörende Wirkung! Dizzylizzy lässt schön grüßen. Wunderschöne Fotos!!

      Liked by 1 person

  3. Our national flower? I never knew, but I can believe it. One of the first songs I sang as a child was “Übers Jahr, wenn die Kornblumen blühen”. Why? Probably it was the signature tune of the NWDR (as the radio station was called then). Wonderful photos, Hanne!🙂

    Liked by 2 people

    • Don’t worry, we just added it automatically.
      The NWDR was founded before I was born😉 We just read about it, well, blogging is educating … Thank you🙂

      Like

    • Oh, liebe Mathilda, das ist ja super🙂 Hier sind sie an den Feldrändern ausgerottet worden. Man findet sie in Norfolk wohl nicht mehr in der freien Natur. Wo wohnst du denn? Ihr habt ja freundlich einsichtige Bauern.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four

      Like

  4. That sweet flower has such charm, and you given it a small tribute. Terrific images and especially the drawing. Now I know that cornflower is the national flower that can be placed on my family tree. My heritage hails from Southern Bavaria and Eastern France that was Germany at the time of my ancestors.

    Liked by 3 people

    • Good afternoon, dear Sally,
      we find the cornflower very charming as well and more and more people feel like us. It appears in gardens more and more – it seems to become kind of fashionable😉
      We remember from our history classes that Eastern France was German, actually not that long ago.
      Have a happy week
      The Fab Four of Cley

      Like

  5. Beautiful flowers, interesting connection, but since when beauty and nature are in any way connected to political ideologies? Well, since ever, I know, but even if it’s mostly a rhetorical question, there’s no way such a depth of colors, exuberance of form, literally, splendor in the grass, can be co-opted and reduced to politics. Amazing that they’re also capable of seeding themselves, which is something that can hardly be said about bad regimes; the essence of their evil is ultimately self defeating. Why people with the means to stop, say pollution and climate change, choose to invest in technologies and corporations that are destroying the Earth? Haven’t they have grandkids too, or don’t they also wish that a century from now, there would be someone sharing their DNA? Well, apparently not; the immediacy of their wish to make a buck out of anything, even if it costs raping nature and exterminating entire species, seems more important than even their humanity. It’s beyond comprehension. Not these flowers: no one tells them to grow and be stunningly beautiful, but they are. And even better, left to their own devices, they’ll continue to be as staggering handsome as they are now till the end of time, with no harm to anyone. So who’s the better keeper of this planet? As a matter of fact, at this point, humankind should just step aside and extinguish itself; Earth will do just fine without us. Unless, of course, there were more gardeners like you. I, for one, would feel so much better if that were true. All the best to you guys and thank you for this post.

    Liked by 3 people

    • Thank you so much for your elaborate remarks we are really happy about!🙂
      You are right, but we hope that more and more people start thinking and acting like us. Of course if one lives in such a nature reserve like we do you easily get the feeling all people are acting as friends of the nature. But nearly all of our neighbours moved here because they want to live in such a sounding and provide such a space for the coming generations as well. It’s an illusion that everybody shares these ideas, but we don’t think because they are against nature but they are alienated from nature.
      You are right, this common cornflower serves a perfect topic to discuss conservation.
      Have a happy week
      The Fab Four of Cley

      Liked by 3 people

  6. Hallo Ihr Fab Four,
    ob Kornblumen [und Klatschmohn] auch hier [Texas Hill Country] wachsen würden? Aber vielleicht sollten wir das lieber nicht probieren. “Non-natives” können ja auch große Probleme bereiten. Lassen wir es also mal bei unseren einheimischen Wildblumen, und säen davon im Herbst viele aus.
    Danke, Ihr Lieben, für diesen wie immer sehr aufschlussreichen Artikel und Dinas wunderbare Fotos.
    Habt’s fein im kleinen Dorf am großen Meer,
    Pit

    Liked by 2 people

    • Genau, lieber Pit, die Kornblume ist eine europäische Pflanze und Pflanzen in fremde Gebiete anzusiedeln, gibt meist nur Probleme. Ihr habt doch eure texanischen Wildblumen. Allerdings dürfen wir hier gar nicht so groß tönen, denn hier blüht in vielen Gärten der kalifornische Mohn, der augenscheinlich keine Probleme bereitet. Das sieht natürlch schön aus: normaler roter Klatschmohn, violetter Opiummohn (Unkraut hier), gelber Seemohn und orange kalifornischer Mohn und dazwischen die Kornblumen. Besonders Dina und Selma experimentieren da.
      Habt ihr es auch fein auf eurer Ranch😉
      Ganz liebe Grüße von den
      Fab Four

      Liked by 2 people

    • Hallo Klausbernd,
      wir werden auch bei unseren texanischen Wildblumen bleiben. Es gibt ja eine ganze Palette davon. Wir werden aber im Herbst wohl versuchen, mehr auszusäen. Und dann müssen wir auf einen feuchten, besser noch nassen Winter hoffen, damit es eine richrige Blütenpracht wird.
      Habt’s Alle fein, im kleinen Dorf am großen Meer und im ehemaligen Bundesdorf,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      das ist hier auch immer das Problem, dass nach der Aussaat der Boden feucht bleibt. Aber bei unserem in Vergleich zu deinem kleinen Grundstück können wir uns mit Gießen behelfen. Aber wir säen auch im Herbst wegen der Winternässe aus.
      Ganz liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
      The Fab Four

      Liked by 1 person

    • Hallo Klausbernd,
      hier in Texas Hill Country gibt es überall prächtige Wildblumen, wenn es einen feuchten oder besser noch nassen Winter hatte. Dann wimmeln hier die Straßenränder, Felder und Wiesen nur so von Wildblumen – und die Straßen selber von Touristen.
      Habt’s fein,
      Pit

      Liked by 1 person

    • Hi lieber Pit,
      ja, da sagst du was.
      Gerade in Norfolk empfinden wir es als große Belastung mit den non-nativen grauen Eichhörnchen und den Munjacs. Schlimm finde ich ebenfalls die großen Gebiete mit Riesen-Bärenklau. Wenn wir zu “Pretty Corner” mit unseren Gartenabfälle fahren gucken wir im Spätsommer auf mannshohe Stauden die bei uns eigentlich nichts zu suchen haben da sie in Kaukasus zu hause sind und hier Kummer verbreiten und zu Giftpflanze des Jahres 2008 gewählt wurde. In Norwegen wird man jetzt hart durchgreifen. Ab 2016 gibt es eine neue Regelung zur Bekämpfung der Schäden der Natur (kostet Milliarden jedes Jahr) durch unheimliche un-heimische Pflanzen😉. Eine reihe Pflanzen dürfen ab nächstes Jahr nicht mehr verkauft oder in der Natur/Parkanlagen gepflanzt werden. Oh je, dazu gehört u.a. Goldregen, Kanadischer Goldrute, Kartoffel-Rose und Lupinen, die wir alle vier sehr lieben. Seit ewige Zeiten kenne ich Lupinen am Straßenrand in Norwegen, aber nein, diese Pflanze hat bei uns nicht zu suchen da sie ebenfalls zur Gruppe der invasiven Schädlinge gelten; diese invasiven Arten verdrängen einheimische Arten, beeinträchtigen funktionierende Ökosysteme oder verursachen ökonomische Schäden.:

      http://www.nrk.no/nordland/na-blir-denne-arten-forbudt-i-norge-1.12418653

      Lupinen darf man weiterhin in den eigenen Garten halten, es wird kein Bußgeld für unsere Blindpassagiere geben,😉 seufzt Selma erleichtert. Siri dazu; Vorsorge ist halt billiger als Nachsorge!🙂

      Liebe Grüße nach Texas aus dem völlig verregneten, kühlen Bonn, nix Sommer!
      Dina

      Liked by 1 person

    • Hallo Dina,
      wie schlimm Kornblumen und Klatschmohn hier wären, weisz ich natürlich nicht. Aber mit nicht-heimischen Pflanzen, ebenso wie mit nicht-heimischen Tieren, sollte man eben erst gar keine Experimente machen.
      Hab’s fein, und besseres Wetter,
      Pit
      P.S.: Unser gemeinsamer Freund Irgendlink könnte es auch gebrauchen [http://tinyurl.com/o336taj]

      Like

    • Ihr Lieben,
      hier haben wir strahlendes hochsommerliches Wetter, so dass wir heute nur im Schatten arbeiteten und dennoch schwitzten. Es waren 26,3 Grad im Schatten, knalle Sonnenschein und Windstärke 1. Siri sagte mir gerade, dass dieses hochsommerliche Wetter auch nach Bonn motgen kommen sollund wisst ihr warum? Klar doch, weil unsere beiden lieben Kleinfeinfeen das schöne Wetter über den Kanal blasen. Wartet ab!
      Na bei dir, lieber Pit, ist es doch sicher auch sommerlich.
      Wir werden nun noch eine kleine Runde durchs Dorf drehen.
      Liebe Grüße an alle
      Siri, Selma und Klausbernd

      Liked by 1 person

  7. Siri and Selma, the two of you look great, almost like hippieflowerpoppies!🙂 Great foots too, Dina.
    My favourite cornflower is the Black Ball, but I love the blue one for the way it colours my wodka!🙂
    Computerproblems, we all know them, so frustrating, but I’m glad to see you solved it.
    Sarah

    Liked by 1 person

    • Good afternoon, dear Sarah,
      what do we read, you can colour your wodka with cornflowers! We immediately have to try this out tonight. Thanks for the hint🙂
      We Bookfayries like to be Hippieflowerpowerfayries this summer, it’s sooooo much fun!
      And shall we tell you something: miracles are still happening! We clever Bookfayries and some Indian guy from BT checked our internet connection the whole day long and couldn’t find a fault. So BT decided to send a special engineer. But when we started our computer today in the morning the miracle has hapened: all is running smoothly again!🙂 And this special engineer didn’t appear anyway …
      We wish you an easy week and thanks for commenting
      Love
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Great, I for sure believe in miracles!🙂
      The expressed juice of the cornflower petals makes a good blue ink; if expressed and mixed with alum-water, it may be used in water-colour drawing. It dyes linen a beautiful blue, but the colour is not permanent.😦
      Now enjoy your wodka and have fun. Cheers!
      Sarah

      Liked by 1 person

    • Dear Julie,
      we experienced that cornfower seeds like a rather wet soil with some compost mixed in. But we don’t know if you live in Europe. It’s a European plant and we heard that outside Europe it doesn’t do that well.
      We keep our fingers crossed and send you some flower-faeries🙂
      Lots of love
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Oooh, flower fairies would be wonderful. I will watch for them. I live in the state of Michigan. I have vivid memories of cornflowers in a few nearby places, but they are not common.

      Liked by 1 person

    • Dear Julie,
      well, the flower fairies can be felt but not be seen. Siri and Selma gave them directions to Michigan, quite a way from here.
      Thanks a lot for answering that question if this European flower grows in America as well. Now we know🙂

      Liked by 1 person

  8. My dear friends
    What a great blog! I really like those infos about the mythology behind the cornflower. Thanks a lot.
    I hope you are all well and enjoy life, the sea, your garden.
    Lots of love from Stockholm
    Annalena

    Like

    • Hej Klaus,
      I tried calling you, now I’m off, but I’ll get in touch when I’m back from Tromsö at the end of the week, promise!
      Do you know what, a student just told me? The official flower of the Swedish province of Östergötland is … the cornflower! How silly of me to forget.
      Kram, Annalena

      Like

    • Thank you very much, dear Annalena xxx
      We will phone at the end of the week. Siri, Selma and me just came back from a stroll🙂
      Lots of love from all of us
      The Fab Four

      Like

  9. Ein schöner Beitrag, der mich in meine Kinderzeit zurückversetzt hat. Wenn ich bei meiner Großmutter im Münsterland zu Besuch war, fand ich Kornblumen am Rand der Kornfelder. Ich liebte (und liebe) sie sehr.

    Liked by 1 person

    • Ja, genauso geht’s mir auch: Kornblumen erinnern mich an Ausflüge mit meinen Eltern ins Bergische Land. Jeder Wegrain stand voller Kornblumen. Hedegger schrieb 1922 von Wegrain und Straße zu einer Zeit, als die Kornblumen noch überall am Wegrain standen.
      Wir lieben sie auch so, dass wir sie im September aussäen, so dass sie im nächsten Frühjahr uns erfreuen werden und ab dann säen sie sich selbst aus.
      Liebe Grüße vom Meer
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Lieber Ernst,
      eigentlich gehören Kornblumen wie Klatschmohn zum Feldrain, meinen wir. Sind sie nicht da, fehlt etwas!
      Ganz liebe Grüße dir
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Dear Nancy,
      for us the cornflower incorporates everything that the blue flower of romance does. That’s this blue the Romantic movement was adoring.
      Thank you!🙂 We wish you a happy week
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Dear Eliza,
      we didn’t know that white cornflowers exist as well. We prefer the classic blue ones. But on the allotments on the other side of our lane people grow a mixture of blue, burgundy, and dark pink cornflowers which looks great.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley

      Like

  10. You CANNOT have an English cottage garden without a cornflower. I am shocked to learn they were considered to be weeds! The first flowers I ever grew as a five year old child were cornflowers. And how sweet to see Selma and Siri posing as Flower Fayries🙂

    Liked by 1 person

    • Dear Jude,
      first of all lots of sweetest fayriedust from Siri and Selma. They love it so much that you like them as Flower Fayries.
      For us cornflowers have to do with childhood as well. We liked to braid wreaths of them and used to transform them into dolls. And of course, we agree: An English cottage garden needs cornflowers as it needs climbing roses.
      Lots of love and have a happy week
      the Fab Four of Cley xx

      Liked by 1 person

  11. Welch eine blaue Augenweide!, Siri und Selma noch dazu! Kornblumenblau sehen wieder einige Feldränder oder sogar ganze Äcker im Kreis Herford aus – ein Freund der Familiee betreibt dort eine Landwirtschaft und ihm zufolge ist die Kornblume für Natur, Insekten und Vögel wichtig und wird mittlerweile von Landwirten als Zwischenfrucht und Zwischendünger absichtlich gesät. Größere Flächen mit großen Kornblumenbeständen sind meist mit einer Wildkräutermischung eingesät worden, so dass zusätzlich Mohn, Wicken, Margeriten und andere Arten wunderschöne Farbtupfer in die Landschaft setzen. Aber … der Mohn hat so viele Samen und verdrängt leider sehr schnell das Getreide.
    Regengrüße aus Frankfurtt,
    Jürgen

    Liked by 2 people

    • Lieber Jürgen,
      das ist ja eine gute Nachricht🙂🙂
      Übrigens mit dem Mohn haben wir auch unsere Probleme, Siri und Selma sind zum Glück dahinter her, dass er nicht den gesamten Garten übernimmt. Besonders Papaver somniferum breitet sich schneller aus, als man sehen kann. Auf der anderen Seite geben die abgestorbenen Samenkapseln ein schönes Feature im winterlichen Garten. Die Kornblumen sind dagegen ja längst nicht so invasiv. Auch wir können deutlich sehen, wie Kornblume und Mohn Insekten anziehen und natürlich einen Aufsehen erregenden im Garten schaffen. Die Landwirte sind in Norfolk leider noch nicht so weit, aber die Schrebergartenbesitzer (allotment holders) als Avantgarde des biologischen Anbaus.
      Hier regnete es auch, aber nun ist es wieder warm und sonnig geworden.
      Liebe Grüße und vielen Dank
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Dear Pete and Ollie,
      that’s a catchy song, isn’t it! And maybe Ollie is right, it is a game about women, drinking, and the good life😉
      Thank you very much for your kind words🙂 we are happy about🙂
      Lots of love from Cley where just the sun comes out
      The Fab Four xxxx

      Like

    • If it’s any comfort, Pete, Bonn is not any better. Grey, dull, wet, even wetter than Stansted yesterday. Were did the summer go? I had to open my suitcase and get a second jumper to keep warm on the bus from Norfolk, brrr … 😱😨

      Like

    • Dear Andrikken,
      we have to admit we didn’t know neither that the cornflower is the German national flower.
      Great that you like our cornflower blog🙂
      With warm greetings from the little village next the big sea
      The Fab Four of Cley🙂

      Liked by 1 person

    • Hi, dear Christy,
      oh dear, we have to admit we didn’t know about the connection of conflower blue and the fight club. But as we just see, the second rule of the fight club is not to speak about it😉
      Thank you very much and cheers
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Thanks for the link to the pictures of these cornflowers (of your’s?).
      We read that they are protected as an endangered species in the UK. But, sorry, we cannot remember where that was😦
      Cheers
      The Fab Four of Cley🙂

      Like

    • Oh.. in the UK… actually I am in Denmark on holiday and I do hardly see some of them: too much poison on the fields, maybe… All the fields are in plain green without any flowers, poor bees…

      Liked by 1 person

  12. Wonderful story of the blue cornflowers. It is too bad they were once considered weeds. Now it seems they will grow and prosper. The song made me want to plow the field and plant rows of them. Thank you, fab four for a lovely post.

    Liked by 1 person

    • Good morning, dear John,
      on the allotments behind our lane there is one allotment holder who indeed plowed the edge of his field and planted two rows of cornflowers. That looks great. The only problem is the constant wind around here, so he used a lot of sticks to secure them.
      Thank you very much and we wish you a sunny day
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Well, dear John, the allotments have changed drastically here over the last ten years. Not that long ago they were a wild place where the old boys played with old tractors and drank whisky in their derelict sheds. Now they are tidy and much more like the German Schrebergarten, well, fortunately not that neat. It’s a shame everything is getting more and more posh here, even the allotments.

      Liked by 1 person

    • We love it as well. Seeing these cornflowers you can well imagine that the Romantic poets were thinking that this blue sucks you into another world. By the way an idea of Kandinsky and the Bauhaus artists as well.
      Love
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Good afternoon, dear Vicki,
      so we suppose you live down under. We have summer here right now, it’s warm and sunny.
      Thanks for your kind commentary🙂
      This blue is great, isn’t it! We find it not fascinating but healing as well, a perfect colour to meditate on.
      Love and all the best
      The Fab Four of Cley

      Like

  13. Ihr Lieben!
    Was fuer herrliche Aufnahmen von Kornblumen. Eins meiner Lieblingsblumen. Als ich aufwuchs gab es auch noch so viele am Wegrand oder in Kornfeldern. Hoffe, Ihr habt den laengsten Tag des Jahres gut ueberstanden.
    Ich danke Euch fuer den so interessanten Blogpost. Die Bilder sind wieder super. Wuensche Euch eine schoene Woche! Hugs! Veraiconica

    Liked by 1 person

    • Guten Tag, liebe Veronica,
      heute ist wieder sonnig feines Wetter, aber der längste Tag des Jahres gab sich dieses Jahr grau und wirkte gar nicht hell. Dennoch haben wir ihn in skandinavischer Tradition gebührend gefeiert.
      Kornblumen wecken auch in mir ganz frühe Erinnerungen an Spaziergängen mit meinen Eltern am Feldesrain. Ich hatte sie fast schon vergessen, bis wir sie in einem Garten sahen und besonders Dina und Selma Feuer und Flamme waren: “Die müssen wir auch im Garten haben, unbedingt!” Und nun haben wir sie.
      Auch dir eine wunderbare Woche, viel Freude, Sonne und Glück
      Klausbernd und die anderen drei aus Cley

      Like

  14. Wonderfully blue! Your photos are astonishing and cornflowers have a special place in my heart. Nowadays we seldom see them here, but as a child they were one of my favourites growing in the fields along my road to school. The informationn is excellent and I always learn something new!

    Liked by 1 person

    • Thank you very much, dear Leya🙂
      Isn’t it amazing that such a lot of friends commenting here associate the cornflowers with their childhood and we do it as well. It seems to be that these blue flowers speak especially to children – and the German Romantic poets😉
      Thanks for your kind words🙂 and have an easy week
      The Fab Four of Cley

      Like

  15. Ich mag Kornblumen auch so sehr. Dieses Blau ist so einmalig schön. Gerade am Wochenende bin ich an unendlich vielen mit Korn- und Mohnblumen durchsetzten Getreidefeldern vorbeigefahren. Das ist wirklich herrlich! Liebe Grüße und ein Hoch auf die Kornblume.🙂

    Liked by 2 people

  16. Lovely post, I didn’t know about the mythology behind kornblomsten. The cornflower is very important, not only to please the eye, but it also helps to preserve the bees. The lastest news from Norway: In an attempt to help out dwindling bee populations, the city of Oslo has installed a new “bee highway” through the city so bees can travel safely. Kornblomsten is a part of the befriendly plants that have been panted every 250 meters along a path through the city, which will work as rest stops for the bees as they fly around. Bees have been dying off in large numbers in recent years, and the dwindling bee numbers are very bad news for agriculture, which depends on the insects for pollination. Bees have a difficult time in cities, where there are not a lot of nectar-rich plants around for them to eat. Oslo’s plan is to help counter that with the bee-feeding stations.
    You look smashing, Siri and Selma!🙂
    Big hug to the Fab Four of Cley,
    Hjerter❤
    Ha en fin dag!

    Liked by 1 person

  17. Ihr Lieben, die ihr euch für die Blumen und die Natur einsetzt,wie dankbar bin ich euch! Ich habe das Gefühl bei uns gibt es jeden Tag mehr Strassen, mehr Verkehr und zusätzliche Wohnblocks, sodass unser Garten auch für mich, wie eine Oase der Ruhe ist. Leider sind bei uns die wunderschönen Kornblumen verschwunden und ich werden also versuchen, gemäss euren Instruktionen, die Cyanus wieder anzusäen. Lieben Dank für euren Einsatz für die Natur!!:) L.G. Martina

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebe Martina,
      wir haben das Glück, in einem der führenden Natur- und Landschaftsschutzgebiete Europas zu wohnen und für uns ist der Einsatz für die Natur selbstverständlich. Die meisten Leute wohnen ja hier, da in Nord Norfolk die Natur noch einigermaßen intakt ist. Allerdings auch wiederum nicht so, dass es noch Kornblumen am Feldrain gibt. Wir sind nämlich umgeben von dem, was die Naturschützer “green deserts” nennen. Die Küste ist ein Streifen mehr oder weniger wilder Natur, die mehr geschützt ist ist als die Ansiedlungen der Menschen hier. Dahinter kommt dann das etwas höher gelegene Inland, das intensiv landwirtschaftlich seit den Tudors als Kornkammer Englands genutzt wird. Das ist zwar alles sehr idyllisch auf den ersten Blick, aber es ist natürlich eine intensiv genutzte Kulturlandschaft.
      Gegen Straßenerweiterung und -ausbau haben wir uns wehren können, auch gegen den Bau neuer Häuser, aber es ist natürlich die Frage, wo hat die Natur Priorität und wo der Mensch und wie kann man beides in dieser Landschaft sinnvoll verbinden. Dazu gibt es viele kluge Überlegungen, aber wir leiden darunter, dass z.B. der Natur- und Tierschutz derart strickt ist, das wir, um unseren kleinen Hafen gängig zu halten, bei 7 Organisationen Anträge stellen müssen. Dabei wird übersehen, dass bei allem Naturschutz die alten Lebensweisen in Frage gestellt werden – und das von Beamten, die aus der Stadt kommen.
      Dennoch sind wir sehr für sinnvollen Naturschutz und besonders unsere geliebten Buchfeen sind Freundinnen der Blümchen.
      Ganz liebe Grüße aus Cley – übrigens gibt es ein Buch über Cley, das diese Naturschutzprobleme klug beleuchtet: Godfrey Sayers “Once Upon a Tide” (besonders im letzten Drittel des Buchs)
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Lieber Klausbernd, deinen detaillierten Bericht zu eurer Region und den Sinn und Unsinn des Landschaftschutzes ist eindrücklich und man möchte manchmal verzweifeln, dass es nicht möglich ist einen Mittelweg zu gehen, aber die Eigeninteressen sind wahrscheinlich, wie überall, ein Hemmschuh. Vielen Dank auch für den Buchtipp. Ich wünsche Mensch und Tier einen entspannten Abend.
      Cari saluti Martina

      Like

    • Dear Kerry
      That’s a classic cornflowers and poppies we love as well and try to establish in our garden. It looks especially beautiful in front of the old flint walls.
      Thanks and have a sunny day
      The Fab Four of Cley

      Like

  18. ein Wahnsinnsblau haben diese Kornblumen, ich liebe das, selbst, wenn es ein wenig nachgefärbt sein sollte… Ich finde ja, zumal bei der Herkunft, wir sollten Europa ein neues Logo gönnen. Unter dem Logo der Kornblume mit diesem Hintergrundwissen könnten wir das Ding als kulturelle Gemeinschaft neu starten und dann die Aspekte Politik und Wirtschaft friedlich dazu und zusammenwachsen lassen. Die Griechen als Urheber hätten das Sagen und die Lobbyisten müssten sich ein anderes Logo suchen, vielleicht eine fleischfressende Pflanze oder sowas…
    Wunderbarer Post! Vielen Dank dafür und liebe Grüsse
    Kai

    Liked by 2 people

    • Na, das sind ja super Vorschläge. Siri und Selma haben sofort angekündigt, dass sich dich bei diesen Forderungen unterstützen werden.
      Diese Kornblumen waren in der Tat voll kornblumenblau🙂 Aber es ist eine gezüchtete Ziersorte und das noch nicht mal bei uns im Garten.
      Schön, dass dir unsere Post gefiel.
      Mach’s gut und herzliche Grüße vom hochsommerlichen Meer
      The Fab Four

      Like

  19. I always did think the cornflower deserved much more appreciation and so it has come🙂 Gorgeous photos and a wealth of info Fab 4 . Cheers and Hurrahs for the Blues !

    Liked by 1 person

  20. You captured the beauty of these gorgeous little flowers to perfectly Dina. I just love their colours. The myths and legends are always so interesting. Thanks for sharing all this beauty with us. Love the sketch. Just adorable!😀 ♥

    Liked by 1 person

    • Dear Sonel,
      GREAT, that you like our cornflower blog with text and pictures🙂 That makes us happy, thank you!
      We wish you a fine end of the week
      Love
      The Fab Four of Cley xxx

      Liked by 1 person

  21. Thank goodness for the Gods; our gardens would be very dull if it weren’t for all the people they have turned into flowers.😉 Cornflowers grow well in my NZ garden. And I do love Siri and Selma’s beautiful cornflower blue eyes.

    Liked by 1 person

    • Good morning, dear Gallivanta,
      now we know that cornflowers as a basic European plant grow down under as well.
      Yes, isn’t it amazing how many gods, half gods and heroes turned into flowers?! What a nice idea that beings survive in flowers – one of the reason not to let them go extinct.
      Siri and Selma say: “Thank you very, very much!”
      Love from the little village next the big sea
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Yes, definitely another reason not to let them go extinct! For one thing our carelessness might upset the Gods, and heaven knows what they might turn us into, in their anger!

      Liked by 1 person

  22. I love the notion of a blue centaur frolicking in the cornflowers. Makes me want to turn that video recording up high and go sewing seeds in the garden and singing, immediately! (but I’d better not upset the neighbours 🙂 ) Thank you for another charming and informative post, my lovelies! 🙂

    Liked by 1 person

    • Good morning, dear Jo,
      and what a great morning, bright sunshine and quite warm🙂
      We will be off in the garden in a minute to say “good morning” to the blue centaur who is dancing around the cornflowers with Siri and Selma. I watch them from my office window, it’s so much fun!🙂
      My dear friend, we wish you a happy rest of the week and thanks for your kind words which made us happy.
      Lots of love xx
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  23. What a delightful and informative post!

    As they say, ” One man’s food is another’s poison!” The flowers per se look beautiful so can’t blame the Germans for making it the national flower.

    I suppose we are conditioned to value that which is rare, difficult to get and so on. Hardy flowering plants do not fall in this category and hence their perceived value goes down.

    Shakti

    Liked by 2 people

    • Dear Shakti,
      we agree. The cornflower was praised not before it was nearly extinct. Before most of the people didn’t even notice “that weed”.
      Thanks and cheers
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Thanks, dear Otto🙂
      It’s strange we had forgotten about the cornflowers for many years and all by the sudden they appear again, in gardens, allotments, and even in florists.
      We wish you an enjoyable weekend
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  24. Den Artikel habe ich mit großem Interesse gelesen, da ich Kornblumen schon als Kind liebte. Und in der Kombination mit Mohn beginnen sie zu strahlen. Die Bilder sind auch sehr schön. Eine Frage: Wachsen beide eigentlich auch in einem schattigen Garten? LG, Conny

    Like

    • Liebe Lichtbildwerkerin,
      nach unserer Erfahrung hier direkt am Meer in Nord Norfolk wachsen sie im Vollschatten nur kümmerlich, besonders wird die Blüte nicht so tief blau. Halbschatten ist okay, aber das tiefe Blau der Blüte produzieren sie nur auf besonnten Standorten. Je mehr Sonne, je toller die Farbe, aber dafür sind sie vom Boden her ziehmlich anspruchslos.
      Habe Dank fürs Kommentieren und ein feines Wochenende
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Viel Glück! Vielleicht findest du ja welche. Wir sind, ehrlich gesagt, ganz froh, dass sie so kinderleicht zu erkennen sind🙂
      Schönes Wochenende wünschen dir
      The Fab Four of Cley

      Like

  25. Wir haben ein paar Kornblumen im Garten. Wie die dahin gekommnen sind ist uns nicht klar. Irgendwann waren sie einfach da. Seitdem hüten wir sie und freuen uns daran. Manche halten sie ja für den Prototypen der mythischen ‘blauen Blume’.. Schöner Artikel. mick

    Liked by 2 people

    • Guten Morgen, lieber Mick,
      und was für ein schöner Morgen, warm, sonnig und eine leichte Seebrise.
      Siehst du, die Kornblumen wollten zu dir und wenn sie einmal da sind, dann bleiben sie auch.
      Ehrlich gesagt, glaube ich weniger, dass Novalis bei seiner blauen Blume an die Kornblume gedacht hat, obwohl manche Romantiker im Netz Novalis vor der Kornblume abbilden. Ich stellte mir immer die Glockenblume vor. Als wir voriges Jahr im Herbst im Harz waren und dort u.a. das Novalis-Museum besuchten (etwas enttäuschend), schenkten mir unsere geliebten Buchfeen Novalis-Untersetzer. Auf denen ist eine blaue Glockenblume abgebildet. Allerdings von der Farbe her könnte man schon meinen, dass Novalis bei Heinrich von Ofterdingens Traum auch die Kornblume im Sinn gehabt hat.
      Wir wünschen dir ein wunderbares Wochenende
      Klausbernd und der Rest der Meschpoke

      Like

    • Thanks for your commentary.
      We didn’t know that cornflowers are a cut flower in Australia. They aren’t here. Unfortunately in England and Germany those flowers don’t get much attention. Well, is changing because they help the bees to survive.
      Greetings from the small villge next the big sea
      The Fab Four

      Liked by 1 person

  26. Das finde ich etwas verwirrend in der Englischen Sprache: Weed, Wheat, Corn…..dann auch noch einsalzen…
    Wo meine Vorfahren herkommen, heißt Corn Kukuruz…so ein lustiges Wort…meine Oma hat diese Kolben getrocknet und mit den Händen die Körner abgerubbelt für uns Kinder. Nudelteig selbst gemacht, Marmelade eingekocht, Gemüse und Paprika eingemacht und sogar Wurst und Käse selbst hergestellt.
    Ostereier wurden mit Zwiebelschalen eingefärbt, Salben aus Blüten und allem Möglichen aus dem eigenen Gerten erzeugt usw…..
    Sie fand das allerdings nicht so romantisch, 5 Kinder satt zu bekommen, glaube ich…..
    Ich wünsche euch einen wunderschönen Restsonntag und grübele jetzt noch ein wenig über den Aufbau einer Blüte und in welcher Farbe dieser Stempel innen blüht…eure Pia

    Like

    • Liebe Pia,
      auch hier in Nord Norfolk pflegten die Leute wie überall auf dem Lande alles selbst zu machen.
      CORN ist im Amerikanischen der Mais, im Englischen das Getreide und Hühnerauge. Alles klar?
      Wir wünschen dir eine wunderschöne Woche
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Dear Steve,
      thanks a lot for all these infos we didn’t know about.
      We really like your blog of the portraits of the wildflowers. And now we know where we find infos about flowers.
      Have a happy day
      All the best
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Einfach schön, eine Stimme, eine Gitarre, immer das Beste! Vor lauter Blau sieht man das Blaue nicht, just listen…..sound of silence…..hhhhhhhmmmmmm……

      Liked by 1 person

    • Yes, hier ist es sehr heiß, auch weil die Lehrerin manchmal am Kochen ist vor Ungeduld…die kapieren bei diesen Temperaturen auch rein gar nichts! Gestern habe ich kalte Waschlappen verteilt zum ersten mal in 25 Jahren. Kaufe mir diesen Sommer eine Spritzpistole und werde aus dem Hinterhalt kleine Erfrischungen verabreichen, das ist schließlich der Einstieg ins Wasserfrauzeitalter. Oje! jetzt sollte ich besser einfach noch ein wenig still sitzen, durchatmen, innehalten, na, du kleine Tanzmaus, geht doch…..
      Ganz vielen lieben Dank, dass ich hier vorbei schauen kann und mich abregen, und diese schöne Musik auch noch!
      Herzliche Grüße, am Wochenende gehe ich Obertöne singen, hui, das wird was!

      Liked by 1 person

  27. What a great opening shot ~ the blues you have on this site truly takes the breath away. The series of photos here is excellent, and parallels all I’ve learned this morning as well: never knew that bachelor’s button (what we call them in the States) were called cornflowers, and that they were Germany’s national flower (especially since they are the ‘blue flower of romance’, I’d imagine France or Italy instead…). A perfect post to begin the day, cheers to the Fab Four of Cley ~

    Liked by 2 people

    • Thank you very much, dear Dalo🙂
      wow, it’s so hot here! Today we have 32 degrees C what is the hottest day at our coast for years. Nobody goes outside in such a heat, which the real Norfolfolk folks calls “horrible weather”. I don’t mind that much, but prefer colder days as well. I suppose you are used to such high temperatures in Hong Kong, aren’t you.
      When we thought and researched about the cornflower we were astonished too about the meaning and the symbolism of this “weed”. But of course when one sees this magic blue then it’s not so astonishing.
      Were cornflowers used in textile design? We suppose they would make a great design for duvet covers and curtains, but we cannot remember having seen something like this.
      With greetings from the hot Norfolk coast to Hong Kong
      The Fab Four of Cley

      Like

    • I am use to hot weather in HK, something refreshing about getting about amid the heat and humidity. But cooler days can be bliss, which is why I love Seattle too.

      It was funny to learn that the Cornflower was Germany’s national flower ~ it is just a wildflower here, and while beautiful could imagine the Machine of Germany having such a free-spirited, romantic flower as a symbol🙂 Makes me like the flower even more ~

      Liked by 1 person

    • … the two sides of Germany on one hand highly effient and rational, on the other hand deep romantic and irrational. I suppose the cornflower rather symbolises the latter.
      Well, we love the Arctic and for us temperatures above 25 C are just too hot. It’s extremely rare having it that warm on this coast here.
      All the best
      Klausbernd
      and greetings from the rest of the gang who are in Norway right now where it is as hot as it is here

      Like

  28. Oh, the the deep blue of the cornflower. Beaiful images and interesting facts unbeknown to me! I remember the cornflower garden in the street where I lived as a student. It was an oasis, a flash of cobalt blue that caught your eye from far off down the street. Among the bare, terraced houses, someone had sown a little drift of them. Everybody who passed would stop to stare at its unfussy beauty and very blue blue. Now the flower is almost gone from the fields, what a pity. During my visit to Norwich last week I noticed the flower has been deliberately sown on public places and roundabouts. Since many years I have the cornflower in my garden, always a joy to see.
    Wishing you a fabulous summer,
    JOhn

    Liked by 2 people

    • Dear John,
      it’s nearly too hot to blog😉 so we look at the blue of the cornflowers in our garden to cool down. We noticed too that cornflowers make walkers stop and make us to remember our childhood when you found them everywhere. Now they seem to have their revival especially in cities to help bees to survive and they appear in quite some gardens.
      With warm greetings from the little village next the big sea
      The Fab Four of Cley

      Like

    • We love this “weed” very much as well and it’s flowering in our garten right now. Well, it’s very subjective and even historically dependand what is seen as weed.
      Love
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  29. Hi Siri und Selma, heute habe ich in der Apotheke Rosenwasser entdeckt: Rosenwasser, kbA zum Backen und Kochen, Lebensmittelqualität steht da drauf…eigenartig, habe ich gleich mal mitgenommen, habt ihr das dem Masterchen schon geschenkt? Wenn nicht, schicke ich das gleich mal nach Cley….
    Sonnige Grüße
    sie haben auch das gute Traubenkernöl aus der Pfalz…scheinbar ein neuer Apotheker

    Liked by 2 people

    • Guten Tag, liebe Pia🙂
      ich bin gerade mit meinem lieben Schwesterlein in Norwegen und puh! ist das heiß hier! Kaum auszuhalten.
      Da wird sich unser liebes Masterchen in Cley aber SEHR freuen. Er hat nämlich ‘mal versucht, selbst Rosenwasser herzustellen, was aber so aufwändig war und auch nicht richtig klappte, dass er es aufgab. Gaaaanz toll. Wir sind schon gespannt! Wir werden in vier Wochen wieder nach Hause kommen und dann sicher mit Masterchen und Dina damit backen und kochen. Fürs Backen ist bei uns Masterchen zuständig, fürs Kochen das liebe Dinalein.
      Ganz liebe Grüße von Hvaler, das sind unter Naturschutz stehende Inseln, zwischen denen bereits Roald Amundsen hin und her fuhr.
      Mit gaaaaaaanz viel liebsten Feenhauch ##### von mir und meinem lieben Schwesterlein auch
      Siri Buchfee

      Like

    • Guten Tag,liebe Pia,
      stell dir vor, gestern war der wärmste Tag in Norfolk seit Beginn der regelmäßigen Temperaturmessung. Schwitz, schwitz …
      Das mit dem Rosenwasser ist aber megalieb🙂 Große Freude!🙂🙂
      Ich gehe schon gar nicht mehr hinaus in den Garten, da es zu heiß ist. Aber unsere Kornblumen scheinen diese Hitze zu lieben, die sind plötzlich alle aufgeblüht. Ehrlich gesagt, wußte ich gar nicht, dass ich so viele Kornblumen gesät habe. Die stehen u.a. an einer alten Mauer, was wunderschön aussieht.
      Siri schrieb’s ja schon. Ich habe einst versucht, selbst von all meinen Rosenblättern Rosenwasser zu destillieren, aber das war nicht nur aufwändig, sondern klappte auch nicht richtig, da es überhaupt nicht haltbar war. Es war damals, was hier selten der Fall ist, schwül, mit dem Ergebnis, dass nach bereits zwei Tagen das Rosenwasser zu schmimmeln begann. Irgendwie habe ich da etwas fasch gemacht. Auf jeden Fall gab ich diese Produktion auf.
      Unsere geliebten Kleinfeinfeen sind für vier Wochen in Norwegen und fehlen mir schon jetzt, obwohl sie erst vorgestern gen Norden flatterten. Aber ihnen scheint es dort gut zu gehen, klar doch, sie treffen dort ihre Freunde, die Trolle🙂
      Ganz liebe Grüße dir aus dem viel zu heißen Cley
      Klausbernd🙂

      Like

    • Hier im Wohnzimmer ist eine Sauna…im Ballettsaal geht es zum Glück, die Eisdielen sind heute sehr verlockend…
      Könnte natürlich auch sein, dass es noch der alte Apotheker ist und er sich doch meinen kleinen Zwergenaufstand beim letzten mal zu Herzen genommen hat.
      Ich frage manchmal nach sehr ausgefallenen Zutaten für die Gesundheit und frage ihn auch machmal ganz lieb, ob er die armen Menschen noch mehr vergiften will, die bei ihm einkaufen….es ist ein sehr lieber Apotheker, der hat sogar jetzt ökologisches Waschpulver und so Zeug, super oder?!
      Julia, eine liebe Schülerin, sucht eine Aupair-Familie in Norwegen, könntet ihr mal den Trollen durchgeben.
      Bussi!!

      Like

    • Liebe Pia,
      ich werde mal bei unserer Norwegenfraktion nachfragen. Allerdings dauert das etwas, da die z.Zt. off-line sind. Ich glaube sogar für 2 bis 3 Wochen.
      Da es eh so heiß war, war ich eben in der Sauna, voll toll🙂
      Und gibt’s ein kühles Bier.
      Da bist du ja gesegnet, solch einen Apotheker zu haben.
      Ganz liebe Grüße
      Klausbernd aus Cley

      Like

    • Dear Elizabeth
      well, these cornflowers are not horribly invasive, they don’t spread very much. But fortunately they sow themselves out so that they appear at the same place every year again.
      We wish you a happy weekend
      The Fab Four of Cley

      Like

  30. Ihr Lieben, ich muss vorhin blind gewesen sein oder habe einfach nicht die Ausdauer gehabt, an den vielen Kommentaren vorbeizuscrollen… Deshalb auch noch einmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für eure wunderbaren Beiträge! Es gibt so viele Dinge, die mir im alltäglichen Geschehen einen kleinen Gedanken an kleine Feen in den Sinn bringen – zwitschernde Vögelchen, Buchrücken, die ein wenig verrückt erscheinen zu den anderen Büchern, ein Kinderlachen durch ein geöffnetes Fenster und nun auch die Kornblumen, typisch deutsch, kaiserwilhelmisch aber irgendwie auch norwegisch…
    Herzlichst
    Eva

    Liked by 3 people

    • Oh, was für ein lieber Kommentar🙂
      In Vogelzwitschern, Kinderlachen und Verrücktheiten aller Art da wohnen wir, das hast du schon richtig erkannt. Wir sind ja Gestaltwandler, aber psssssst! das ist eigentlich ein Geheimnis. Bloß nicht weitersagen, bitte, bitte!
      Güldenen Feenhauch für dich und schönen Urlaub
      Siri und Selma
      🙂🙂

      Like

    • Liebe Eva,
      auch von mir ganz herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar.
      Ja wilhelminisch und viktorianisch überschneiden sich ja teilweise und beide liebten die Kornblume. Hmmm, sie scheint bei den konservativeren Kräften sehr beliebt gewesen zu sein, die eh die Farbe Blau stets als ihr Symbol wählten. Aber da hast du schon recht, das Blau ist ja auch wichtig in Norwegen, sie haben es auch in ihrer Fahne.
      Heute eignete sich dieses “Unkraut” als Symbol für den Naturschutz. Die Kornblume ist unausrottbare Pflanze, die die Kraft der Natur verdeutlicht und zugleich ihre Schönheit.
      Liebe Grüße auch von mir vom hochsommerlichen Meer
      Klausbernd
      Wunderbaren Ostseeurlaub!

      Like

  31. I love these flowers… I have few vivid memories from my childhood, one of them being my father picking up a kornflower from a field and giving it to mom🙂 so I relate them not only to summer, but to my family and love🙂

    the drawing of the two fairies is just wonderful🙂 what a lovely post ♥

    Liked by 1 person

    • THANK YOU very much. Cornflowers and childhood memories seem to belong together. I remember my mother picking cornflowers when I was about 3 years old. It’s one of my oldest memories.
      Lots of love and sorry that I answered that late – but better than never😉
      Klausbernd

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: