A Flying Good New Year!

Do you know the iconic Norwegian Kransekake, a must on every table in Norway for Christmas and New Year and almost every great festive event? This is our very special Bookfayrie Norfolk version.

Kennt ihr diesen norwegischen Kransekake (Kranzkuchen), der das absolute Muss in Norwegen für Weihnachten und Neujahr und jeder großen Feier ist? Das ist hier unsere Buchfeen Norfolk Version – eingetragenes Siri-Selma-Patent ®

Kransekake06a

Our dear Master said that our Kransekake looks like Pieter Bruegel’s Tower of Babel. What a pity you can’t you see what our creation originally looked like, not only because of the feathers, but even more so because Dina was nibbling the top layer away whilst decorating … Well, so we spend our holidays, very cosy.:-) 
We say a warm Thank You to all the pheasants ending up at an eccentric family butcher in Aylsham, who gave these feathers our dear Dina. She didn’t want to rob the feathers of those pheasants being run over.  “Desecration of corpse” we Bookfayries would call it. If you have been to Norfolk, you will be familiar with the fact that pheasants are leading a suicidal life.

Masterchen meinte, unser Kransekake sähe aus, wie Bruegel’s Turm zu Babel. Schade, das könnt ihr jetzt gar nicht sehen, huch, und jetzt erst recht nicht, da unser liebe Dina gerade den obersten Kranz genüsslich wegmampft. Ja, ja, so verbringen wir die Feiertage, höchst gemütlich und danken allen Fasane, die bei einem exzentrischen Metzger in Aylsham endeten, der Dina all die Federn schenkte, da sie nicht den plattgefahrenen Fasanen am Straßenrand die Federn rauben wollte. Leichenschändung wäre das, meinen wir Buchfeen.

Kransekake09a

Of course we hide our feathered Kransekake from Dina’s friends living in our hedges. Twice a day they are fed by us and they cannot really fly any longer. So they are as round as happy (ignorance is bliss, isn’t it!) and wishing you a great and wonderful new year.

Vor Dinas Freundinnen, die bei uns in den Hecken wohnen und dick und dicker werden, fliegen können sie schon lange nicht mehr, verstecken wir unseren gefiederten Kranzkuchen. So sind sie guter Dinge und wünschen euch allen ein wunderbares neues Jahr.

We join in.
Very lazy greetings from North Norfolk

Wir schließen uns da an.
Ganz faulträge Grüße aus Nord Norfolk von

Siri und Selma, Dina und Masterchen

 

© text and illustrations by Hanne Siebers and Klausbernd Vollmar, Cley next the Sea 2016

98 thoughts

  1. Happy Happy New Year, my dear Fab Four of Cley. Thank you for making my 2015 so amazing. Looking forward to the marvelous conversations and adventures that are waiting for us in 2016. Many hugs and lots of love…

    Liked by 1 person

  2. Auch für euch vier ein famoses Neues Jahr 2016. Auch wir waren faul und haben leckere neue Rezepte ausprobiert, darunter ein super leckeres marokanisches Topfgericht. Heute werden wir uns jedoch von der Couch wegbewegen und in die Boticelli Ausstellung in die Gemäldegalerie gehen.
    Liebe Grüße senden euch Susanne und Micha

    Liked by 1 person

  3. We must’ve had the same strain of suicidal pheasant in the Leicestershire of my youth.

    Kransekake! My favourite of all cakes! And yours looks a particularly tall one. My Norwegian mother made excellent kransekake, as does my sister now. If only the Spaniards would take up this fine and tasty tradition.

    Liked by 1 person

  4. A day late, but a no less sincere Happy New Year to you all in Cley. It has been a busy time in Beetley, and I have been slow to catch up.
    Love and best wishes for a very enjoyable 2016. Pete and Ollie. xx

    Liked by 1 person

    • Dear Pete,
      we want to say a warm THANK YOU for being so active on our blog. Our dear Master just studied the WP-statistics of 2015 and you and Ollie were under the 5 most active participants. GREAT! We really appreciate your comments🙂🙂🙂🙂
      Lots of love to you and Ollie
      The Fab Four of Cley xxx

      Like

  5. Das fängt ja gut an, bei euch. Da möchte auch ich euch ein federleichtes und freudiges neues Jahr wünschen … Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit “The Fab Four”-
    herzliche Grüsse
    Ulli

    Liked by 1 person

  6. Liebe Fab Four,
    ich wünsche Euch Alles Gute fürs Neue Jahr – aber wenn man diesen Kransekake anschaut, dann kann da ja nicht mehr viel passieren… obwohl, ich musste vor einigen Tagen noch einmal meine geographischen Kenntnisse von England ein wenig aktualisieren, denn als ich von diesen grauenhaften Hochwassern in Nordengland hörte und sah, hatte ich als erstes Euch und Euer Häuschen im Kopf – aber Nordengland und Norfolk… na ja, Glück gehabt. Ich habe in meiner Naivität jedenfalls erstmal aufgeatmet.
    Ganz liebe Grüße und noch ein paar leckere Kransekake
    Kai

    Liked by 2 people

    • Ja, lieber Kai,
      wir haben da großes Glück. Wenn bei uns das Wasser kommt, kommt das Meer, aber da wir 7 Meter über NN leben, ist unser Fleckchen seit Menschen Gedenken stets trocken geblieben. Möge es so bleiben.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

    • Lieber Pit,
      wir studierten gerade unsere WP Statistik von 2015 und sahen, dass du zu den 5 aktivsten Kommentatoren unseres Blogs gehörst. Ganz herzlichen Dank! Wir leben deine Kommentare!
      Mach’s gut
      Take care
      Lots of love to you and Mary
      The Fab Four of Cley

      Like

  7. Herzliche Neujahrsgrüße an euch alle! Ich musste erst überlegen: Ist der Kransekake nun herzhaft oder süß, die Anspielung auf die Gefiederten hatte mich zuerst verwirrt! Guten Appetit, haut rein🙂
    Herzlichst,
    Eva

    Liked by 1 person

    • Liebe Eva,
      der Kransekake schmeckt wie leckeres Marzipan, aber zum Glück nicht zu süß. Und nun ist er verputzt, den Rest stibitzten Siri und Selma vor ein paar Tagen in der Nacht.
      Ganz liebe Grüße
      The Fab Four of Cley

      Liked by 1 person

  8. Der Kuchen sieht so riesig aus, der wird euch wohl ein gutes Stück im neuen Jahr begleiten.😉 Toll inszeniert übrigens – und beruhigend, dass es nicht die Federn von dem überfahrenen Fasan sind. Happy New Year!

    Liked by 1 person

    • Ja, Pustekuchen, liebe Maren, der ist schon weggegessen. Aber vielleicht sollten wir erklären, dass der innen hohl ist. Er besteht aus aufeinander gesetzten Ringen, den Kransen eben.
      Liebe Grüße vom sonnigen Meer
      The Fab Four of Cley

      Like

  9. Üppig! Bei einem kleinen chinesischen Glückskeks bekomme ich ja schon ein schlechtes Gewissen, darf man das, so viel Glück haben…wo es doch anderen so schlecht geht!
    Diesen Kuchen sollte man heimlich innen leer futtern und sich dann als Hut aufsetzen und damit laut singend vor dem Feuer tanzen, jedenfalls fordert er das heraus, man könnte sich damit drehen und dann irgendwann durchs Zimmer schweben….
    O je, die Phantasie geht wieder mit mir ducrh!
    Man kann natürlich auch den Deckel abheben und genüsslich verspeisen, Brava…dann sieht er aus wie ein geöffneter Honigtopf
    Alsp ich würde sagen: 2016, kannst kommen, los geht´s!
    Oder doch noch gemütlich vor dem Kamin sitzen, wie es euch gefällt…
    Diesen Ohrwurm muss ich gerade wieder los werden: Yankee Doodle Dandy..can tell only half I see
    Pro cit new yeahr!

    Liked by 1 person

    • Liebe Pia,
      na ganz so üppig, wie du es dir vorstellst, ist der Kuchen nicht. Er ist innen hohl, denn er besteht aus relativ dünnn zu Kreisen geformten Würsten, die aufeinander gesetzt werden. Es gibt Formen dazu, so dass jeder Kreis ein wenig kleiner als der darunterliegende ist. Und wie schon gesagt, er ist bereits verspeist.
      Liebe Grüße
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Liebe Pia,
      gerade studierten wir unsere Blogstatistik von 2015. Da stellten wir fest, dass du zu den 5 Aktivsten auf unseren Blog gehörst. Das finden wir gaaaaanz toll. Ganz herzlich lieben Dank!
      Mach’s gut
      The Fab Four of Cley

      Like

    • O schreck, dabei bin ich so faul! ….Danke, dass ihr mein Geschreibsel lest und beantwortet. Ich nerve mich manchmal so. Heute bin ich auch einmal durch die “alten” Blogartikel gescrolltt, auf Bildersuche für eine kleine Überraschung, die in den nächsten Tagen bei euch eintreffen wird. Ihr habt eine unglaubliche Sammlung von tollen Beiträgen produziert, höchst gescheit und super kreativ! Man muss euch einfach mit Lob überschütten!
      Mein Tanztag ist so angefüllt mit Erlebnissen, leider sind die Tage aber zu kurz um alles aufzuschreiben. Eigentlich zu viel für nur eine Person, was ich alles beobachten und erleben darf. Zum Glück geht es erst am Montag weiter…
      Also kann mein Herz voller Freude auch ein wenig in mein Hirn wirken dank dieses Blogs – und umgekehrt.
      Naja, wenn es euch zu viel wird, bitte einfach sagen, ich halte Kritik sehr gut aus!
      Schönen Abend euch!

      Liked by 1 person

    • Guten Tag, liebe Pia,
      welch ein Lob! Gaaaanz herzlichen Dank dafür.
      Nee, deine Beiträge sind uns keineswegs zu viel. “Weiter so!”, rufen Siri und Selma.
      Herzliche Grüße vom regnerischen Cley
      Klausbernd und die andeen drei

      Like

  10. A wonderful post to open the New Year ~ and feathers from one of the most beautiful birds in the world (the ring-neck pheasant) is a sign that it will be a year of beauty, and a year of offering lots of things that have never been🙂 Wishing you all the health and happiness moving forward.

    Liked by 2 people

  11. Ein frohes und gesundes neues Jahr wünsche ich euch! Vom Kransekake habe ich zwar schon viel gehört, aber ich war noch nie zu Weihnachten/Neujahr in Norwegen, so dass diese Köstlichkeit bisher an mir vorbeigegangen ist. Leider. Liebe Grüße aus dem derzeitigen Kühlschrank Deutschlands (-11°C).🙂

    Liked by 2 people

  12. Oh was für ein fantastische feine Geschichte über den Kransekake und die brachialen Schilderungen über den Metzger in Aylsham und vermiedene Leichenschändungen…😉 einfach herrlich.
    Euch wünsche ich von Herzen ein frohes und gesundes neues Jahr. Ernst

    Liked by 2 people

  13. Aha, ein federführender schlangenartig gewickelter Leckerkuchen, er ist doch gefüllt oder? Und am Feuer habt ihr ihn doch nicht allzu lange stehen lassen oder?
    Nicht dass er in sich zusammen fällt und zu trocken wird!
    Heute habe ich mir überlegt, dass es in dieser Zeit vielleicht spannend wäre Tagebuch zu führen, jeder sollte aufschreiben, was er/sie am Tag erlebt hat.
    So war es, könnten dann die nachfolgenden Generationen lesen, ganz viele könnten das tun und so hätte man ganz viele einzelne Perspektiven.
    So, Tschüß, nehme an der Kuchen ist verputzt, nur noch Krümel auf dem Teller, Traumfänger aus diesen Federn zu basteln und aufzuhängen, können sicher nur absolute Traumexperten händeln, also ich meine, stellt euch mal die Träume vor!
    Schöne Woche euch!

    Liked by 1 person

    • Liebe Pia,
      der Kransekake bekam über Nacht stets eine Plastiktüte gegen das Austrocknen übergestülpt.
      Besonders unser Masterchen hält sehr viel vom Tagebuchschreiben. Er macht das täglich.
      Liebe Grüpe, easy Woche
      The Fab Four of Cley

      Like

    • Ok, hast du ein Schloss an diesen Büchern, schreibst du verständlich für die Nachwelt oder ist das nur für dich, Brainstorming, oder ist es egal, wenn du mal unter der Erde bist, können sie gefunden werden.

      In LU hatten wir ein schönes rundes Gebäude, die Tortenschachtel, leider auch voll mit Asbest..
      Die Norwegerinnen scheinen wirklich schön schlau zu sein, beim Aufräumen habe ich die Postkarte von Angkor Wat gefunden.
      Wenn sie die eckigen Dinger in Ägypten nicht nachbauen können, wäre die Ringwurst-Variante doch eine echte Alternative, gibt es schon Baupläne, muss ich meine Architektenfreundin in Karlsruhe mal fragen.

      Tagebuch finde ich echt toll, nicht dass man den Kopf abhacken muss um an das Wissen heran zu kommen.
      So, jetzt lerne ich mit Josi weiter über den Wiener Kongress, die Weimarer Republik und die Außenpolitik nach 45, die Arme!
      Gleichfalls angenehme Woche!

      Like

    • Liebe Pia,
      ich schreibe in mein Tagebuch eigentlich nur Langweiliges, was ich am Tag gemacht habe und wie das Wetter war. Vor vielen, vielen Jahren brachte mich Bert Brecht auf den Gedanken, ein Arbeitsjornal zu führen, darin schreibe ich Gedanken, die ich nicht vergessen und eventuell später in Veröffentlichungen benutzen möchte, oder an denen ich noch weiter denken muss. Außerdem führe ich noch ein Tagebuch über alle Bücher, die ich lese. Das hört sich nun sehr viel an, ist es aber gar nicht.
      Ganz liebe Grüße
      von Klausbernd
      die anderen drei lassen lieb grüßen

      Like

    • Dear Tiny,
      … and now it’s eaten.
      Yes indeed, it helped us flying into the new year and here we are. A bit lazy still after these great holidays but blogging again.
      Have a happy weekend
      The Fab Four of Cley

      Like

  14. Well, Kuno and friends were rather horrified, but we see its charm! (The flock does like cake, however.) We are not at all familiar with the kransekake (circle cake?). It looks like a beehive. Why the feathers? Can you reuse them? Lovely post, Fab Four. Big hugs from NYC

    Liked by 2 people

    • Hallo,
      sorry Kuno, oh dear …
      Yes kransekake is a circle cake build like a beehive without bees, a Norwegian must for Christmas. And the feathers are reusable.
      Have a great weekend
      The Fab Four of Cley

      Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: