Klausbernd Vollmar on Dreams

Gresham, Holt, Norfolk Photo: Hanne Siebers

Träumend durchschreiten wir die Türe der Welt unserer Möglichkeiten.
Dreams open the door to our possibilities.

Weimar, im Goethepark, Photo Hanne Siebers

Der Traum gleicht einer Brücke zwischen dem Gewussten und Nichtgewussten.
Dreams are bridges between the known and the unknown. 

DSC_0085 Wimpole Estate, Photo: Hanne Siebers

Träume sind Gärten der Lüste.
Dreams are gardens of desire.

Pflaumenszeit, Rhu Sila, Norfolk, Photo: Hanne Siebers

Der Kern der Dinge zeigt sich im Traum.
Dreams show the kernel of all things. 

The key. Klausbernd Vollmar, Photo Hanne Siebers

Der Schlüssel zum Glück liegt nicht in einem Traum sondern in vielen.
The key to happiness is not to be found in one but many dreams.

Hand, Klausbernd Vollmar, Photo: Hanne SiebersNächtens reichen uns die Träume ihre hilfreiche Hand.
At night dreams are offering a helping hand.

Kleidung, Photo: Hanne Siebers

Träume entkleiden.
Dreaming is stripping. 

Klausbernd Vollmar, Photo: Hanne Siebers

Wer träumt nicht von Apfel der Verführung? 
Don’t you dream about the apple of seduction?

Goethes Gartenhaus, Weimar Photo: Hanne Siebers

Das Haus symbolisiert im Traum meistens den Träumer.
The house in our dream 
symbolizes the dreamer.

Klausbernd Vollmar, Blickling Hall, Norfolk, Photo: Hanne Siebers

So mancher Traum bleibt uns verschlossen.
Some dreams remain closed.

Feuer 078, Rhu Sila, Norfolk, Photo: Hanne Siebers

Traum ist reinigendes Feuer.
Dreaming is a cleansing fire.

Nach Sheringham 009a, Klausbernd Vollmar, Photo: Hanne Siebers

Weh dem, der im Meer der Träume sich verliebt.
Beware of getting lost in the oceans of dreams.  

© Quotes: Klausbernd Vollmar  © Photo: Hanne Siebers
Klausbernd ist an author, psychologist and has written several books about dreams.
This week he writes about dreams on his bookfairyblog, The World according to Siri and Selma

85 thoughts

  1. Pingback: Traumhaft | kbvollmarblog

  2. Ich komme gerade aus dem Garten und nun diese Bilder! Wenn dir die Sonne auf den Kopf scheint, und dein Projekt – was immer es auch ist – dich in Beschlag nimmt, dann bist du richtig. Man, wie bist du richtig. “Der Schlüssel zum Glück liegt nicht in einem Traum sondern in vielen.” Dieser Satz gefällt mir heute am besten.

    Alles Gute für Euch!!

    Like

  3. Ganz herzlichen Dank Dina und Klausbernd für diesen wundervollen Beitrag, der Augen- und Seelenschmaus ohne überflüssige Schnörkel ist und dennoch die Fülle (der Träume) trägt.

    ❤♥♥♡♥♥❤
    Marion

    Like

    • Ach liebe Marion, du bist jetzt meine Herzspezialistin, wie schön!🙂🙂
      Ganz, ganz lieben Dank.
      ❤♥♥♡♥♥❤
      Dina

      Like

    • Liebe Marion,
      du bist wirklich die Meisterin der Herzen – “sooo schön!” riefen Siri und Selma, als sie deinen Kommentar sahen. Ich habe mich auch sehr über ihn gefreut und bin ganz froh🙂
      Ganz liebe Grüße von
      Klausbernd aus dem nächtlichen Cley

      Like

  4. Vielen Dank! Es macht Freude, den Beitrag zu lesen. Aber ich hätte zweimal ein G gegen ein B ausgetauscht. Oder ist das Absicht, mit den Gs? Es passt auch mit den Gs. Also lasst es, wie es ist!
    LG Rainer

    Like

    • Lieber Rainer, ich weiß, auf den ersten Blick liest und hört es sich ungewohnt an, aber es ist Absicht. Hab ganz herzlichen Dank für den Besuch, darüber haben wir uns sehr gefreut. Mit lieben Grüßen aus Norfolk,
      Klausbernd und Dina

      Like

  5. LIebe Hanne,
    eine wirklich gelungene Zusammenstellung. Ich mag das Foto mit dem Schlüssel besonders. Es ist irgendwie sehr intim. Ich mag auch das Zitat: “Der Schlüssel zum Glück liegt nicht in einem Traum sondern in vielen.”
    Wie war das ist…….
    Nun kann ich mich wirklich nicht mehr vor dem Rest meiner Steuererklärung drücken….
    Ich wünsche euch einen schönen Abend, liebe Grüße von Susanne

    Like

    • Liebe Susanne,
      danke – ich versuche mich mit Bildern auf das Trauminterview einzustimmen. Traumbilder sind intim, entlarvend, bunt, verschlüsselt, sexuell und viel mehr. Ich mag das Schlüsselfoto auch.
      Ich hoffe, du hast die Steuererklärung bald hinter dir!
      Einen schönen Abend wünschen wir dir in Berlin
      Klausbernd und Hanne

      Like

  6. Wieder wowh, superschön und stimmig für mich bis auf: “Das Haus symbolisiert im Traum meistens der Träumer.” Wie: meistens der Träumer? Wer denn wohl noch u/o wer träumt? Ich träume jedenfalls selbst? Auf jeden Fall symbolisieren wohl Träumende……..Ich träume gerade Ihr Alle wäret hier – an meinem Frühstückstisch. Euch einen wunderschönen Tag Ruth

    Like

    • Ein schönes Traumbild, liebe Ruth!🙂 Wie wären gerne in Schweden.:-)
      Klausbernd, der gerade mit der neuen Küche beschäftigt ist, geht gleich auf deine Frage ein. Zuerst hatte er geschrieben “Das Haus symbolisiert der Träumer”. Dann kam… naja.. meistens. Dafür hat er seine Grunde.🙂
      Liebe Grüße zu dir in den Norden von uns in Norfolk
      DIna

      Like

    • Liebe Ruth,
      sorry, ursäkta, das muss DEN mit N heißen.
      Oh dear, ich hab`s übersehen – zu viel Blogging und man wird zum bloghead😉
      Liebe Grüße aus dem nächtlichen Cley
      Klausbernd

      Like

    • Lieber Klausbernd!
      Dafür liebe ich die deutsche Sprache und freue mich es direkt zu sehen. Komplexität bedarf wohl der ausgewogenen grammatischen Differenzierung. Schreibst Du die englischen Textteile selber? Und sollten wir Menschen nicht um 22.40 träumen? Stor tack och en trevlig dag önskar dig och Dina samt de 2 S k r

      Like

    • Liebe Ruth,
      ich habe jetzt erst richtig deine Frage verstanden. Das Haus symbolisiert MEISTENS den Träumer, well, es kann sich auch auf ein Zeit beziehen, in der das Haus eine wesentliche Rolle im Leben des Träumers spielte.
      Ja, ich schreibe die englischen Texte selber, wobei ich bisweilen – in den Blog-Artikeln – im Englischen einen anderen Text schreibe als im Deutschen. Manchen Abschnitte schreibe ich zuerst in Deutsch und übersetze sie dann, andere in schreibe ich erst in Englisch. Aber ich fühle mich in der deutschen Sprache mehr zu Hause als im Englischen.
      Oh dear, ja, Dina und ich sind beide Nachteulen und gehen relativ spät ins Bett, immer nach Mitternacht, das hast du richtig bemerkt.
      Ganz liebe Grüße von der wieder sonnigen Küste Norfolks
      Klausbernd

      Like

  7. A wonderful, inspired and inspiring post as always, dear Dina!
    Complemented by a set of beautiful photographs.
    One question: what is that marvellous wooden door behing Klausbernd in the third to last image?!? Phenomenal!
    PS: I know I still need to get back to you on our recent correspondence and I apologize if it is taking me so long, but I have been under a lot of pressure at work lately. Bear with me a little longer, if you please!🙂

    Like

    • Dear Stefano,
      this is a door of Gresham`s, an elite public school at Holt our next market town. Very posh, indeed, like this door.
      Good night, sweet dreams
      Klausbernd

      Like

    • Dear Stefano,
      Siri and Selma have been very cross with me because my answer is concerning the first picture. The picture you asked about is taken at Blickling Castle, not far where I am living. It`s the house where Anne Boleyn was born, a beautiful 17th c. house (Jacobene style). By the way a house hosting the biggest library of rare books of the National Trust.
      Sorry about my mistake, mea culpa, mea maxima culpa.
      Have a great day
      Klausbernd

      Like

    • Thank you, Stefano!🙂
      Please, you don’t have to apologize, take your time and don’t feel pressured to hurry up. I’m busy myself and I know how important is it, not to kill the joy of blogging by spending too much time blogging, real life is taking place somewhere else.🙂 Anytime is just fine with me, please bear that in mind!
      Lots of sunny greetings to you from Norfolk
      Dina

      Like

    • Thank you, Melmannphoto!
      I love both doors. The first door is from Gresham’s private School in Holt, Norfolk, a true Harry Potter location, very posh. The second door is from Blickling Hall, Norfolk, the beautiful place where Anne Boleyn was born. Thanks a lot for visiting and making such a kind comment!🙂🙂
      Have a lovely day!
      Dina
      and Klausbernd says hello too…🙂🙂

      Like

  8. ganz wunderbar, wie ihr Zwei miteinander schwingt und Bilder und Worte miteinander verwebt-

    “Das Haus symbolisiert im Traum meistens der Träumer.” und die versclossenen Türe das Geheimnis des Unterbewussten?
    Und gleich noch eine Frage, was hälst du von der These, dass alles, was wir in den Träumen sehen, wahrnehmen, auch andere Menschen, Aspekte unseres Selbst seien?

    herzliche Grüße Ulli

    Like

    • Liebe Ulli, guten Morgen,
      ich bin der Ansicht, dass immer jedes Element des Traums sich auf den Träumer bezieht. Der Terminus technicus dafür ist subjektstufig. Besonders für den, der seine Träume selbst zu deuten sucht, macht es Sinn, den Traum primär subjektstufig zu deuten, aber darüber mehr in dem Artikel, der auf meinem Blog Ende der Woche erscheinen wird.
      Mit lieben Grüßen von sunny Norfolk
      Klausbernd

      Like

    • Ganz liiiiiieben Dank für den feinen Kommentar, Ulli! Ich habe mich sehr darüber gefreut, Klausbernd ebenso.🙂

      ❤-liche Grüße zu dir
      Hanne

      Like

  9. Pingback: On Dreams | kbvollmarblog

  10. The photograph of the hands cutting the pickle is beautiful and strong. And the detail of the door. Thank you for checking out my blog and following me:D I’ve enjoyed looking at yours too.

    Like

  11. I loved this post, and the exquisite pictures, all in colour like my dreams.. several doors… but no windows… wonder what windows signify in dreams, both waking and sleeping….??

    Like

  12. Ein perfektes Zusammenspiel von Bildern und Gedanken ..sehr nachdenkenswerten Sätzen zum Thema Träume. Wie gesagt ..ein Thema, das mich auch sehr beschäftigt. Ich glaube, dass manche Träume uns Hinweise geben, hilfreiche “Tipps” – wenn wir sie nur richtig interpretieren. Und manches ist sicher einfach “Verarbeiten” .. Ich träume oft ganz aktuell von den Dingen, die gerade geschehen sind. Andere Traum-Ereignisse kehren immer wieder..auch bestimmte Traum-Orte ..

    Like

  13. Wer träumt nicht vom Apfel der Verführung?

    Verführung

    Inmitten von Äpfeln
    auf der Leiter
    rief Eva:
    “Adam, komm,
    ich kann nicht weiter!”

    Er half ihr munter
    vom Baum herunter.
    Galant
    reicht er ihr die Hand …
    dann den Arm …

    Ein schöner Herbst!
    Es war noch warm. 🙂

    ©bmh

    Aber, wer will schon bis zum Herbst warten ?

    ♥ Liebe Grüße
    Barbara

    Like

  14. My compliments to Dina for fabulous photos, and to Klausbernd of course for his vitality and intelectual power🙂 Warmest regards to both of you, Paula

    Like

  15. Pingback: Master`s Own Books | kbvollmarblog

  16. Pingback: Angst | The World according to Dina

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: